SILAB

SILAB

Preview: SILAB 6.0

Für die nächste SILAB-Version 6.0 hat das WIVW die Landschaftsdarstellung in SILAB komplett überarbeitet. Für Bäume, Sträucher und andere Pflanzen werden nun neu erstellte 3D-Modelle verwendet. Stark verbesserte Landschaftsgeneratoren decken nun ein breites Vegetationsspektrum von einzelnen Grasbüscheln über Unterholz und Büsche bis hin zu großen Waldbäumen ab. Auch Felder und Straßenbegleitgrün werden wesentlich realistischer dargestellt. Aber sehen Sie in den nachfolgenden Videos selbst:

     

WIVW und VI-grade verfolgen Weiterentwicklung des dynamischen Motorradfahrsimulators

Das WIVW und VI-grade werden ihr technologisches Know-How für die Weiterentwicklung des dynamischen Motoradfahrsimulators bündeln. Der aktuelle Motoradsimulator des WIVW wurde im Rahmen des BMWI-unterstützten ZIM-Förderprojekts DESMORI (KF 2012453RP3) vom WIVW gemeinsam mit der TU Darmstadt (FZD) und BMW Motorrad entwickelt. Der neue Motorradsimulator wird die  VI-BikeRealTime-Motorradfahrdynamiksimulation von VI-grade verwenden. Geplante Einsatzgebiete des Motoradfahrsimulators sind die Entwicklung von neuartigen HMI-Lösungen für das Motorrad der Zukunft, Fahrertrainings und Forschung am Fahrverhalten von Motorradfahrern im weiteren Sinne (z.B. Gefahrenerkennung oder Mensch-Maschine-Interaktion bei der Fahrt mit Fahrerassistenz- und Automationssystemen). SILAB wird hierbei als Fahrsimulationssoftware verwendet.

Die Pressemitteilung ist hier zu finden. 

Bluescreen Virtual Reality mit SILAB und Oculus VR

Im Rahmen des Forschungsprojekts DESMORI werden neue wegweisende Technologien für Sichtsysteme in der Fahrsimulation erarbeitet. Die durch SILAB dargestellte virtuelle Umwelt wird dabei in einer Oculus VR Brille stereoskopisch dargestellt und mit Hilfe der Bluescreen-Technik durch ein Kamerabild des Simulator-Mockups überlagert. Neben verschiedenen potentiellen Anwendungsfällen erfolgt die Umsetzung und erste Erprobung aktuell in der Motorradsimulation.

1-Motorrad augmented oculusrift

Anbindung von Head Mounted Displays von OculusVR

P1060116 P1060121

 

 

 

 

Das neue Erweiterungspaket Oculus ermöglicht den Einsatz von Head Mounted Displays des Herstellers OculusVR. Durch die integrierten Sensoren zur Lageerkennung kann sich der Testfahrer frei in alle Richtungen umschauen. Die VR-Brille eignet sich somit besonders für Simulatoren, in denen die Sicht nicht durch ein Mockup eingeschränkt ist, z.B. bei Motorrad- und Fußgängersimulatoren. Die Grafikausgabe von SILAB wird passend zum optischen System der Brille verzerrt und erfolgt in Stereo-3D, wodurch sich die Immersion weiter erhöht. 

Hinweis: Das Erweiterungspaket Oculus ist verfügbar ab SILAB Version 4.0.

Anbindung von Android Geräten

android-geraetenSILAB wurde um die Möglichkeit Applikationen auf Android-Geräten einzubinden erweitert. Die Ein- und Ausgaben auf dem Gerät können online mit SILAB synchronisiert werden und können somit unter SILAB synchron mit allen übrigen Parametern aufgezeichnet werden. Mit Hilfe dieser Anbindung können verschiedenste Arten von Nebenaufgaben auf Android-Geräten implementiert und über SILAB kontrolliert werden.
Alle Versionen von Android werden dabei unterstützt, wodurch nicht nur Smartphones sondern auch Tablet-Geräte angebunden werden können.
Eine erste Anwendung demonstriert eine Nebenaufgabe auf einem Smartphone bei der der User bestimmte Eingaben vornehmen muss.

Realistische Darstellung von Regenwetter

Die SILAB-Visualisierung SGE wurde um eine realistischere Darstellung von Regenwetter erweitert.

  • Der Hintergrund wird abgedunkelt und am Himmel zeigen sich schwere Regenwolken.
  • Unterschiedliche Grade von Fahrbahnnässe können durch Straßenoverlays dargestellt werden.
  • Dabei spiegelt sich die Umgebung in der nassen Fahrbahnoberfläche. Durch Reflection Mapping wird eine sehr realitätsnahe Darstellung erreicht.
  • Fahrzeuge des umgebenden Verkehrs wirbeln Gischtwolken auf.

regensimulation

Hinweis: Die erweiterte Regensimulation ist verfügbar ab SILAB Version 4.0.

Anbindung von Arduino-Mikrocontrollern

Das neue Erweiterungspaket Arduino ermöglicht die Kommunikation mit Mikrocontrollern der Arduino-Serie.
Abhängig von der Komplexität der Anwendung werden zwei unterschiedliche Kommunikationsmethoden unterstützt:

  • Für einfachere Anwendungen erfolgt die Kommunikation über die USB-Schnittstelle und den emulierten COM-Port. Die DPUArduinoSerial erlaubt die Definition beliebiger Ein- und Ausgänge, die einmal pro Simulationsschritt an das Arduino-Board übertragen werden. Die zugehörige Arduino-Library SILABSerial erleichtert den Zugriff auf die von SILAB übertragenen Daten. Diese DPU funktioniert mit beliebigen Arduino-Geräten.
  • Komplexere Anwendungen, bei denen große Datenmengen übertragen werden, können mit Hilfe eines Arduino Ethernet Shields über das lokale Netzwerk abgewickelt werden. Die DPUArduinoNetIO erlaubt die direkte Nutzung aller analogen und digitalen Eingänge aus SILAB heraus. Die Ansteuerung der Eingänge wird vom zugehörigen Arduino-Sketch NetIO durchgeführt. Diese Lösung funktioniert am besten mit dem Arduino Mega 2560, der um ein Ethernet Shield erweitert wurde.

arduino-paket

Hinweis: Das Arduino-Paket ist verfügbar ab SILAB Version 4.0.

Simulation von Verkehrsknotenpunkten

silabveranstaltung-5-8-14Derzeit erweitern wir SILAB um die Simulation komplexer Verkehrsknotenpunkte. In der nächsten SILAB-Version 5.0 wird es möglich sein, Überführungen sowie kreuzungsfreie Knotenpunkte wie z.B. Autobahnausfahrten oder -kreuzungen in SILABAEdit zu modellieren. Die übereinander verlaufenden Straßen können sowohl vollständig vom Testfahrzeug befahren werden als auch vom simulierten Verkehr und den Fußgängern genutzt werden.