Kontrollierbarkeit

Kontrollierbarkeit

Im Zuge der Entwicklung zunehmend komplexer Assistenzsysteme spielt die funktionale Sicherheit dieser Systeme eine bedeutende Rolle. Um die Risiken in Folge von Fehlfunktionen zu minimieren, sollten sicherheitsrelevante Systeme unter Berücksichtigung einschlägiger Normen (z.B. ISO 26262) entwickelt, getestet und abgesichert werden. Ein zentraler Bestandteil ist dabei die Bewertung der Kontrollierbarkeit. Wir bieten individuell angepasste Untersuchungskonzepte zur Evaluation der Kontrollierbarkeit von Systemen und Kritikalitätsbewertung beim Ausfall von Systemen sowohl im Realfahrzeug als auch im Fahrsimulator. Dadurch können wir Sie frühzeitig und entwicklungsbegleitend bei der Absicherung der Systeme unterstützen. Profitieren Sie dabei auch von unserer langjährigen Erfahrung bei der Durchführung von Probandenstudien zu Themenbereichen wie fehlerhafte Bremseingriffe und fehlerhafte Zusatzlenkmomente. Unsere Methoden stellen den Fahrer in den Fokus unserer Bewertungsverfahren, was es uns ermöglicht, potenzielle Problembereiche aus Sicht der Kontrollierbarkeit gezielt zu identifizieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.