Publikationen

Publikationen

2017

  • Auerswald, R., Frey, A., & Schneider, N. (2017). Integrating Different Kinds of Driver Distraction in Controllability Validations. In K. Bengler, S. Hoffmann, D. Manstetten, A. Neukum, & J. Drüke (Hrsg.), UR:BAN Human Factors in Traffic Approaches for Safe Efficient and Stressfree Urban Traffic. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg.
  • Neukum, A., & Schneider, N. (2017). Controllability and Safety in Use Assessment of Advanced Driver Assistance Systems. In K. Bengler, S. Hoffmann, D. Manstetten, A. Neukum, & J. Drüke (Hrsg.), UR:BAN Human Factors in Traffic Approaches for Safe Efficient and Stressfree Urban Traffic. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg.
  • Purucker, C., Naujoks, F., Prill, A. & Neukum, A. (2017). Evaluating distraction of in-vehicle information systems while driving by predicting total eyes-off-road times with keystroke level modeling. Journal of Applied Ergonomics, 58(1), 543-554. Availabe here
  • Purucker, C., Schneider, N., Rüger, F., & Frey, A. (2017). Validity of Research Environments. In K. Bengler, S. Hoffmann, D. Manstetten, A. Neukum, & J. Drüke (Hrsg.), UR:BAN Human Factors in Traffic Approaches for Safe Efficient and Stressfree Urban Traffic. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg.
  • Rittger, L. & Stemmler, T. (2017). LED-Displays für Fahrerassistenzsysteme. Bonn, Germany: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V. Available here
  • Schneider, N., Berg, G., Paradies, S., Zahn, P., Huesmann, A., & Neukum, A. (2017). Designing Emergency Steering and Evasion Assist to Enhance Safety in Use and
    Controllability. In K. Bengler, S. Hoffmann, D. Manstetten, A. Neukum, & J. Drüke (Hrsg.), UR:BAN Human Factors in Traffic Approaches for Safe Efficient and Stressfree Urban Traffic. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg.
  • Will, S. (2017). A new approach to investigate Powered Two Wheelers’ interactions with passenger car drivers: the Motorcycle - Car Multi-Driver Simulation. In K. Bengler, S. Hoffmann, D. Manstetten, A. Neukum, & J. Drüke (Hrsg.), UR:BAN Human Factors in Traffic Approaches for Safe Efficient and Stressfree Urban Traffic. Wiesbaden, Germany: Springer Vieweg.

2016

  • Brunnauer, A., Kaussner, Y. & Neukum, A. (2016). Vielversprechender Einsatz der Fahrsimulation in der Psychiatrie. NeuroTransmitter, 27(10): 17-22.
  • Forster, Y., Naujoks, F. & Neukum, A. (2016). Your turn or my turn? Design of a Human-Machine Interface for Conditional Automation. 8th International Conference on Automotive User Interfaces and Interactive Vehicular Applications. Ann Arbor.
  • Forster, Y., Paradies, S. & Bee, N. (2015). The Third Dimension: Stereoscopic Displaying in a fully immersive Driving Simulator. Driving Simulation Conference 2015, Tübingen, 16.09. - 18.09.2015.
  • Guth, S., Geiger, M., Will, S., Pleß, R., & Winner, H. (2016). Reproducing longitudinal accelerations: the g-vest. Beitrag auf dem COST Safe2Wheelers Workshop Accidentology and Motorcycle Simulators, Würzburg, 27.04.2016.
  • Guth, S., Geiger, M., Parduzi, A., Will, S., Pleß, R., & Winner, H. (2016). Method to Assess the Processing of Optical Information by Non-primary Riding Tasks while Riding a Motorcycle. Bicycle and Motorcycle Dynamics Conference - BMD 2016, Milwaukee, USA, 21.09. - 23.09.2016.
  • Hammer, T. & Will, S. (2016). Using motorcycle simulators to assess human-machine-interfaces. Beitrag auf dem COST Safe2Wheelers Workshop Accidentology and Motorcycle Simulators, Würzburg, 27.04.2016.
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., Hoffmann, S. & Volk, M. (2016). Driving performance of elderly drivers in comparison to middle-aged drivers during a representative, standardized driving test in real traffic. Zeitschrift für Verkehrssicherheit 3, 73-76.
  • Kaussner, Y., Markel, P., Baur, R., Hoffmann, S., Schoch, S. & Pauli, P. (2016). Entwicklung und Evaluation einer Expositionstherapie in der Fahrsimulation zur Behandlung von Patienten mit Fahrangst nach Verkehrsunfällen - Eine Pilotstudie. Posterpräsentation beim 12. Gemeinsamen Symposium der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin e.V. (DGVM) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie e.V. (DGVP), Rostock, 30.09. - 01.10.2016.
  • Kaussner, Y., Markel, P., Baur, R., Schoch, S., Ebert, S. & Pauli, P. (2016). Entwicklung und Evaluation einer Expositionstherapie in der Fahrsimulation zur Behandlung von Patienten mit Fahrangst nach Verkehrsunfällen. Blutalkohol 53: Sup III - 24.
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Hoffmann, S. & Volk, M. (2016). Development and evaluation of a driving simulator training to improve driving performance of elderly drivers: A pilot study. Zeitschrift für Verkehrssicherheit 3, 77-81.
  • Naujoks F., Befelein, D. & Neukum, A. (2016). Welche Aspekte fahrfremder Tätigkeiten erschweren die Übernahme der manuellen Fahrzeugführung beim hochautomatisierten Fahren? Beitrag auf der 32. VDI/VW-Gemeinschaftstagung „Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren 2016“, Wolfsburg, 8.11.-9.11.16.
  • Naujoks, F., Forster, Y. & Neukum, A. (2016). A Human-Machine Interface for Cooperative Highly Automated Driving. Beitrag auf der Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE) Konferenz, Orlando, 27.06.-2.07.2016.
  • Naujoks, F., Forster, Y., Wiedemann, K. & Neukum, A. (2016). Speech improves human-automation cooperation in automated driving. Beitrag auf der Mensch und Computer 2016, Aachen, 04.09.-07.09.16.
  • Naujoks, F., Kiesel, A., & Neukum, A. (2016). Cooperative warning systems: The impact of false and unnecessary alarms on drivers' compliance. Accident Analysis & Prevention, 97, 162-175.
  • Naujoks, F., Purucker, C. & Neukum, A. (2016). Secondary task engagement and vehicle automation - Comparing the effects of different automation levels in an on-road experiment. Transportation Research Part F, 38, 67-82. Availabe here
  • Marberger C., Mielenz, H. & Naujoks, F. (2016). Die Rolle des Fahrers beim teilautomatisierten Fahren im urbanen Raum. Beitrag auf der 32. VDI/VW-Gemeinschaftstagung „Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren 2016“, Wolfsburg, 8.11.-9.11.16.
  • Merz M., Naujoks, F. & Kraft, A.-K. (2016). Field study on partial automated driving. Beitrag auf dem Autonomous Vehicles Test & Development Symposium 2016, Stuttgart, 31.5.2016-2.6.2016.
  • Pleß, R., Will, S., Guth, S., Hofmann, M., & Winner, H. (2016). Approach to a holistic rider input determination for a dynamic motorcycle riding simulator. Bicycle and Motorcycle Dynamics Conference - BMD 2016, Milwaukee, USA, 21.09. - 23.09.2016.
  • Pleß, R., Will, S., & Hofmann, M. (2016). Manöverumsetzung auf einem dynamischen Motorrad Fahrsimulator - Lenken, Lehnen und Kopplungseffekte in der virtuellen Umgebung. 11th International Motorcycle Conference, Cologne, 03.10. - 04.10.2016.
  • Purucker, C., Naujoks, F., & Neukum, A. (2016). A controllability assessment of hands-free partially automated driving. Beitrag auf dem Autonomous Vehicles Test & Development Symposium 2016, Stuttgart, 31.5.2016-2.6.2016.
  • Purucker, C. (2016). Ist das jetzt an? Herausforderungen der Mode-Awareness bei Komfort- und Assistenzsystemen. Vortrag auf dem World Usability Day 2016 Würzburg, Würzburg, 10.11.2016.
  • Purucker, C. (2016). Von Maschinen und Menschen – Forschungstätigkeit im Schnittfeld von Psychologie und Technik. Vortrag auf dem Kongress für Studierende der Wirtschaftspsychologie 2016, Würzburg, 28.11.2016 - 29.11.2016.
  • Schömig, N., Heckmann, M., Wersing, H., Maag, Christian, Neukum A. (2016). “Assistance on demand”: A speech-based assistance system for urban intersections. In Proceedings of the 8th International Conference on Automotive User Interfaces and Interactive Vehicular Applications (pp. 51-56). Ann Arbor, MI- USA, October 24-26, 2016.
  • Will, S. (2016). Die – vernetzte – Fahrsimulation zur Untersuchung des Fahr- und Interaktionsverhaltens von Motorradfahrern. UR:BAN Konferenz, Garching, 18.02.-19.02.2016.
  • Will, S. (2016). Neue Technologien und Herausforderungen - Fahrerassistenzsysteme für zweirädrige Anwendung. Beitrag auf dem Forum Fahrerassistenzsysteme 2016, Aschaffenburg, 12.05.2016.
  • Will, S. (2016). The scope of motorcycle simulators as research methodology. Beitrag auf dem COST Safe2Wheelers Workshop Accidentology and Motorcycle Simulators, Würzburg, 27.04.2016.
  • Will, S., Hammer, T., Pleß, R., & Guth, S. (2016). Assessing Powered Two Wheelers’ display and control concepts - results from a pilot study. 11th International Motorcycle Conference, Cologne, 03.10.-04.10.2016.
  • Will, S., Pleß, R., & Guth, S. (2016). Bringing single track vehicle dynamics to motorcycle riding simulators - results of a pilot study. Bicycle and Motorcycle Dynamics Conference - BMD 2016, Milwaukee, USA, 21.09. - 23.09.2016.
  • Will, S., Pleß, R., Hammer, T., Guth, S., & Winner, H. (2016). Bringing motorcycle dynamics to the rider - technical solutions and their contribution to speed perception in a motorcycle riding simulator. Beitrag auf der VI-Grade Users Conference 2016, Wiesbaden, 12.04.-13.04.2016.

2015

  • Guth, S., Geiger, M., Will, S., Pleß, R., & Winner, H. (2015). Motion cueing algorithm to reproduce motorcycle specific lateral dynamics on riding simulators. Driving Simulator Conference 2015, Tübingen, 16.09. - 18.09.2015.
  • Jagiellowicz-Kaufmann, M., Hammer, T., Hanig, M. & Schmitz, M. (2015). Evaluation of a multi-modal driver coaching function for electric vehicles. IET Intelligent Transport Systems, 9 (7), 727-733.
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., Hoffmann, S. & Volk, M. (2015). Entwicklung und Evaluation eines Fahrsimulator-Trainings zur Erhaltung der Fahrtauglichkeit von Senioren. Blutalkohol, 52: Sup I -32-33. Availabe here
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Hoffmann, S. & Volk, M. (2015). Fahrleistung von Senioren im Vergleich zu einer jüngeren Vergleichsgruppe während einer repräsentativen Fahrprobe im Realverkehr. Blutalkohol, 52: Sup I -29-31. Availabe here
  • Kenntner-Mabiala R., Kaussner Y., Jagiellowicz-Kaufmann M., Hoffmann S. & Krüger, H.-P. (2015). Driving performance under alcohol in simulated representative driving tasks: an alcohol calibration study for impairments related to medicinal drugs. Journal of Clinical Psychopharmacology, 35(2), 134-142. Availabe here
  • Landau, A., Metz B., Hargutt, V., Neukum, A. (2015). Method for Generating Reliable Knowledge about Drivers' Behavior based on Naturalistic Driving Data. Paper at the 2015 Road Safety & Simulation Conference, Orlando, USA, 06.-08.10.15.
  • Maag, C., Schneider, N., Lübbeke, T., Weisswange T. & Goerick, C. (2015). Car Gestures - Advisory warning using additional steering wheel angles. Accident Analysis and Prevention 83(2015), 143-153.
  • Metz, B., & Landau, A. (2015). Ist der Fahrer aufmerksam? Vorstellung eines Modells zur Beschreibung und Bewertung des Blickverhaltens des Fahrers. Beitrag auf der  8. VDI Tagung "Der Fahrer im 21. Jahrhundert", VDI-Berichte 2264, S. 187-197. Availabe here
  • Metz, B., Landau, A. & Hargutt, V. (2015). Frequency and impact of hands-free telephoning while driving – Results from naturalistic driving data. Transportation Research Part F, 29, 1-13. doi: 10.1016/j.trf.2014.12.002.
  • Mühlbacher, D. (2015). Multi-Driver Simulation – the link between driving simulation and traffic simulation. Beitrag auf der mobil.TUM2015 International Scientific Conference on Mobility and Transport – Technologies, Solutions and Perspectives for Intelligent Transport Systems, München, Deutschland, 30.06.-01.07.2015.
  • Mühlbacher, D. & Fischer, F. (2015). Ampelphasenassistenz und Ihre Auswirkungen auf andere Verkehrsteilnehmer. Beitrag auf der 8. VDI-Tagung "Fahrer im 21. Jahrhundert", Braunschweig, Deutschland, 10.11.-11.11.2015.
  • Naujoks F., Grattenthaler, H., Neukum, A., Weidl, G. & Petrich, D. (2015). Effectiveness of advisory warnings based on cooperative perception. IET Intelligent Transport Systems. 9 (6), 606-617
  • Naujoks, F., Kiesel, A., & Neukum, A. (2015). 'Approaching hazard to your right!' - What happens if it really comes from left? 

    Beitrag auf dem Annual Meeting 2015 der Human Factors and Ergonomics Society (HFES) Europe Chapter, Groningen, Niederlande, 14.10.-16.10.2015.
  • Naujoks, F., Purucker, C. ,& Neukum, A. (2015). Eine Feldstudie zur Häufigkeit von natürlichen Nebentätigkeiten bei verschiedenen Automatisierungsstufen. In 10. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2015 (S. 29-38). Darmstadt: Uni-DAS e.V.

  • Naujoks, F., Purucker, C. & Neukum, A. (2015). Determining maximum velocity for automated driving functions. Beitrag auf der Tagung Mensch und Computer, Stuttgart, Deutschland, 06.09.-09.09.2015.
  • Naujoks, F., Purucker, C. , Neukum, A. , Wolter, S., & Steiger, R. (2015). Controllability of Partially Automated Driving functions – Does it matter whether drivers are allowed to take their hands off the steering wheel? Transportation Research Part F. Traffic Psychology and Behaviour, 35, 185-198. 

  • Naujoks F., Purucker, C., Neukum, A., Wolter, S. & Steiger, R. (2015). Schränkt die Möglichkeit zum freihändigen Fahren die Übernahmefähigkeit beim teilautomatisierten Fahren ein? Beitrag auf der 8. VDI-Tagung "Fahrer im 21. Jahrhundert", Braunschweig, Deutschland, 10.11.-11.11.2015.
  • Neukum, A. (2015). Beherrschbarkeit fehlerhafter Eingriffe in die Fahrzeugquerdynamik. In K. Kompass (Hrsg.), Fahrerassistenz und Aktive Sicherheit: Wirksamkeit - Beherrschbarkeit - Absicherung. Haus der Technik Fachbuch (S. 122-138). Renningen: expert-verlag.
  • Pleß, R., Guth, S., Will, S., & Winner, H. (2015). Determining the rider induced roll torque on a dynamic motorcycle riding simulator. Poster presentation at the Driving Simulator Conference 2015, Tübingen, 16.09. - 18.09.2015.
  • Purucker, C., Naujoks, F., Neukum, A., Wolter, S., & Steiger, R. (2015). Controllability of Partial Vehicle Automation at Lateral Guidance Boundaries. 

    Beitrag auf dem Annual Meeting 2015 der Human Factors and Ergonomics Society (HFES) Europe Chapter, Groningen, Niederlande, 14.10.-16.10.2015.
  • Schneider, N., Purucker, C. & Neukum, A. (2015). Comparison of steering interventions in time-critical scenarios. Paper presented at the 6th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE), Las Vegas, USA, 26.07.-30.07.2015.
  • Schömig, N. (2015). Assessing distraction effects of smartphone usage while driving –methodological issues and integrated solutions. Presentation at the 11. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme, Berlin, 07.10.-09.10.2015.
  • Schömig, N., Hargutt, V., Neukum, A., Petermann-Stock, I. & Othersen, I. (2015). The interaction between highly automated driving and the development of drowsiness. Procedia Manufacturing, 3, 6652-6659. Available here
  • Schömig, N., Schoch, S., Neukum, N., Schumacher, M. & Wandtner, B. (2015). Simulatorstudien zur Ablenkungswirkung fahrfremder Tätigkeiten (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Mensch und Sicherheit, Heft M253). Bremen: Carl Schünemann Verlag.
  • Schömig, N., Schumacher, M., Wandtner, B., Schoch, S. & Neukum. A. (2015). Beurteilung der Ablenkungswirkung verschiedener Smartphone-Aktivitäten in einer Fahrsimulatorstudie. Beitrag auf dem 1. Kongress der Fachgruppe Verkehrspsychologie „Forschung und Anwendung der Verkehrspsychologie", Braunschweig, 25.-27.02.2015.
  • Tscharn, R., Naujoks, F., & Neukum, A. (2015). Perceived criticality of different time headways: are they really independent of velocity? Beitrag auf dem Annual Meeting 2015 der Human Factors and Ergonomics Society (HFES) Europe Chapter, Groningen, Niederlande, 14.10.-16.10.2015.
  • Wiedemann, K., Schömig, N., Mai, Ch. Naujoks, F. & Neukum, A. (2015). Drivers' monitoring behaviour and interaction with non-driving related tasks during driving with different automation levels. Paper presented at the 6th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics (AHFE), Las Vegas, USA, 26.07.-30.07.2015.
  • Will, S., Grein, M., Neukum, A. & Kaussner, A. (2015). Human Factors research at the Wuerzburg Institute for Traffic Sciences (WIVW) using SILAB scenario control. Paper presented at the VI-Grade Users Conference 2015, Triest, Italy, 15.04.-16.04.2015.
  • Will, S., Schmidt, E. (2015). Powered Two Wheelers' workload assessment with various methods using a motorcycle simulator. IET Intelligent Transport Systems, 9 (7), 702-709.

2014

  • Buld, S., Will, S., Kaussner, A., & Krüger, H.-P. (2014). Entwicklung eines Verfahrens zur Erfassung der Fahrerbeanspruchung beim Motorradfahren (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Fahrzeugtechnik, Heft F93). Bremen: Carl Schünemann Verlag.
  • Gouy, M., Wiedemann, K., Stevens, A., Burnett, G., & Reed, N. (2014). Driving next to automated vehicle platoons: How do short time headways influence non-platoon drivers’ longitudinal control? Transportation Research Part F, 27, 264-273.
  • Hargutt, V., Landau, A., Metz, B., & Neukum, A. (2014). Video validation of a maneuver classification algorithm for naturalistic driving data. Presentation at the Naturalistic Driving Research Symposium, Blacksburg, Virginia, 27.08.2014. Availabe here
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., & Hoffmann, S. (2014). A modular approach to diagnose fitness to drive in driving simulation. Poster presented at the Internationale Conference on Ageing and Safe Mobility, Bergisch-Gladbach, Germany, 27.11-28.11.2014.
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., Volk, M., Hoffmann, S., & Neukum A. (2014). Preservation and enhancement of skills to facilitate the individual mobility of elderlies. Paper presented at the Internationale Conference on Ageing and Safe Mobility, Bergisch-Gladbach, Germany, 27.11-28.11.2014. Availabe here
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaußner, Y., Volk, M., Hoffmann, S. & Neukum, A. (2014). MobilTrain – Erhaltung und Erweiterung von Kompetenzen zur Förderung der Individualmobilität von Senioren. Posterpräsentation beim BMBF-Visionenworkshop „Mensch.-Technik-Interaktion im demografischen Wandel, Berlin, 26.6.2014. Availabe here
  • Kolb, L., Naujoks, F., & Neukum, A. (2014). Frühzeitige Fahrerunterstützung bei zeitkritischen urbanen Verkehrskonflikten - ist eine rein visuelle Fahrerinformation ausreichend? Beitrag auf der 56. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (Teap), Gießen, 30.03.-02.04.2014.
  • Landau, A., Metz, B., Hargutt, V., & Neukum, A. (2014). Re-use of FOT-data to assess the frequency and impact of distracted driving. Presentation at the Naturalistic Driving Research Symposium, Blacksburg, Virginia, 26.08.2014. Availabe here
  • Metz, B., Landau, A., Hargutt, V., & Neukum, A. (2014). Was bringen Naturalistic Driving Studien? Ergebnisse zum Telefonieren beim Fahren. ATZ, Juli/August 2014, 72-77.
  • Metz, B., Landau, A., & Just, M. (2014). Frequency of secondary tasks while driving - Results from naturalistic driving data. Safety Science, 68, 195-203.
  • Metz, B., Schoch, S., Just, M., & Kuhn, F. (2014). How do drivers interact with navigation systems in real life conditions? Results from a field operational test on navigation systems. Transportation Research Part F, 24, 146-157.
  • Mühlbacher D., Rittger L. & Maag C. (2014). Real vs. simulated surrounding traffic – Does it matter? Paper presented at the Driving Simulation Conference, Paris, France, 04.09.-05.09.2014.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2014). Effectiveness of advisory warnings based on cooperative perception. Paper presented at the 10th ITS European Congress, Helsinki, Finland, 16.06.-19.06.2014.
  • Naujoks, F., Mai, C., & Neukum, A. (2014). The effect of urgency of take-over requests during highly automated driving under distraction conditions. In T. Ahram, W. Karowski & T. Marek (Eds.), Proceedings of the 5th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics AHFE 2014 (pp. 2099-2106). Krakau: AHFE Conference.
  • Naujoks, F., & Neukum, A. (2014). Situative Faktoren in der Entstehung von Kreuzungskonflikten und Wirksamkeit einer frühzeitigen Fahrerunterstützung. Beitrag auf der 56. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (Teap), Gießen, 30.03.-02.04.2014.
  • Naujoks, F., & Neukum, A. (2014). Timing of in-vehicle advisory warnings based on cooperative perception. In D. de Waard, K. Brookhuis, R. Wiczorek, F. di Nocera, R. Brouwer, P. Barham, C. Weikert, A. Kluge, W. Gerbino & A. Toffetti (Eds.), Proceedings of the Human Factors and Ergonomics Society Europe Chapter Annual 2013 Conference (pp. 193-206). Available  here
  • Naujoks, F., & Totzke, I. (2014). Behavioral adaptation caused by predictive warning systems - The case of congestion tail warnings. Transportation Research Part F, 26, 49-61.
  • Neukum, A., Naujoks, F., Kappes, S., & Wey, T. (2014). Kontrollierbarkeit unerwarteter Eingriffe eines Bremsassistenzsystems aus Perspektive des Folgeverkehrs. In B. Färber, K. Dietmayer, K. Bengler, M. Maurer, C. Stiller & H. Winner (Hrsg.), 9. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2014 (S. 115-126). Darmstadt: Uni-DAS e.V.
  • Purucker, C., Naujoks, F., Prill, A., Krause, T., & Neukum, A. (in Vorbereitung). Vorhersage von Blickabwendungszeiten mit Keystroke-Level-Modeling. Beitrag auf der Konferenz "Mensch und Computer 2014", München, 31.08.-03.09.2014.
  • Purucker, C., Rüger, F., Schneider, N., Neukum, A., & Färber, B. (2014). Comparing the perception of critical longitudinal distances between dynamic driving simulation, test track and vehicle in the loop. In T. Ahram, W. Karowski & T. Marek (Eds.), Proceedings of the 5th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics AHFE 2014, Krakow, Poland, 19-23 July 2014 (pp. 2089-2098). Krakau: AHFE Conference.
  • Riener, A., Zia, K., Fullerton, M., Maag, C., Mark, C., Beltran Ruiz, C., & Minguez Rubio, J. (2014). Modular simulation-based physical and emotional assessment of ambient intelligence in traffic. IEEE Transactions on Systems Man and Cybernetics, 44(2), 286-292.
  • Rittger, L., Kiesel, A., Schmidt, G., & Maag, C. (2014). Masking Action Relevant Stimuli in dynamic environments – The MARS method. Transportation Research Part F, 27, 150–173.
  • Rittger L., Mühlbacher D. & Kiesel A. (2014). Compliance to a traffic light assistant: The influence of surrounding traffic and system parameters. Vortrag auf der 30. VDI/VW Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und integrierte Sicherheit, Wolfsburg, 14.10.-15.10.2014.
  • Rittger L., Mühlbacher D., Maag C. & Kiesel A. (2014). Anger and bother experience when driving with a traffic light assistant: A multi-driver simulator study. Paper presented at the HFES European Chapter Conference, Lissabon, Portugal, 08.10.-10.10.2014.
  • Rüger, F., Purucker, C., Schneider, N., Neukum, A., & Färber, B. (2014). Validierung von Engstellenszenarien und Querdynamik im dynamischen Fahrsimulator und Vehicle in the Loop. In B. Färber, K. Dietmayer, K. Bengler, M. Maurer, C. Stiller & H. Winner (Hrsg.), 9. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2014 (S. 137-146). Darmstadt: Uni-DAS e.V.
  • Schöttl, D., Naujoks, F., & Neukum, A. (2014). Fahrer- und Blickverhalten bei fehlerhaften Richtungsinformationen über drohende Kreuzungskonflikte. Beitrag auf der 56. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Gießen, 30.03.-02.04.2014.
  • Seeliger, F., Weidl, G., Petrich, D., Naujoks, F., Breuel, G., Neukum, A., et al. (2014). Advisory warnings based on cooperative perception. Intelligent Vehicles Symposium, 2014 IEEE, 246-252. doi: 10.1109/IVS.2014.6856479
  • Totzke, I. & Naujoks, F. (2014). Der Fahrer im Zentrum eines vernetzten Straßenverkehrssystems – Herausforderungen und Chancen aus Sicht der Verkehrspsychologie. Zeitschrift für Straßenverkehrstechnik, 58 (10), 684-689.
  • Wiedemann, K., & Schömig, N. (2014). Challenges of automated driving - A human factors perspective. Paper presented at the 10th ITS European Congress, Helsinki, Finland, 16.06.-19.06.2014. Available here
  • Will, S. (2014). Den Fahrer im Fokus - Motorradforschung und Simulatorentwicklung am WIVW. Beitrag auf dem ifz Wissenschaftlerseminar, Rovereto, Italien, 27.06. - 01.07.2014.
  • Will, S., Mark, C., Neukum, A., & Kaussner, A. (2014). Motorcycle-car multi-driver simulation - A new methodological approach towards increased powered two wheeler safety. Paper presented at the 10th International Motorcycle Conference, Cologne, 29.09.-30.09.2014.
  • Will, S., & Schmidt, E. A. (2014). Workload assessment for motorcycle riders. Paper presented at the European Conference on Human Centred Design for Intelligent Transport Systems, Vienna, Austria, 05.06.-06.06.2014.
  • Will, S., Schmitz, M., & Mark, C. (2014). „Am I in the blind spot?” - Investigating riders‘ skills. Poster presented at the European Conference on Human Centred Design for Intelligent Transport Systems, Vienna, Austria, 05.06.-06.06.2014.

2013

  • Hargutt, V. (2013). Müdigkeit im Verkehr - Entstehung, Unfallrisiko und Gegenmaßnahmen. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Unibund Würzburg, Schweinfurt, 11.11.2013.
  • Hargutt, V., Krueger, H.-P., Walter, M., & Schnabel, E. (2013). Risk estimations based on data from experimental and epidemiological studies on driving under the influence. Paper presented at the 20th International Conference on Alcohol, Drugs and Traffic Safety (ICADTS), Brisbane, Australia, 25.08.-28.08.2013.
  • Hargutt, V., Landau, A., Metz, B., & Neukum, A. (2013). Fahrmanöverbasierte Auswertung von kritischen Fahrereignissen in NDS Daten. Beitrag auf dem 15. VDA Technischen Kongress, München, 21.03.-22.03.2013.
  • Kaussner, Y. (2013). Assessment of driver fitness: An alcohol calibration study in a high-fidelity simulation. Paper presented at the Fit to Drive 7th International Traffic Expert Congress, Berlin, 25.04.-26.04.2013. Availabe here
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., Hoffmann, S., Neukum, A., & Kohnen, R. (2013). Methodological issues on the impact of central nervous disorders or psychotropic drugs on driving performance: An alcohol reference study in driving simulation. Poster presented at the 9th Annual Scientific Meeting of the International Society for CNS Clinical Trials and Methodology, Washington, D.C., USA, 19.02.-21.02.2013. Available here
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Hoffmann, S., & Neukum, A. (2013). New solutions for testing and enhancing fitness to drive of neuropsychological patients with driving simulation. Paper presented at the 28th Scientific Meeting of the German Society of Neuropsychology, Berlin, 13.09.2013.
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Jagiellowicz, M., Hoffmann, S., & Neukum, A. (2013). Alcohol validation of a representative and standardized test course in driving simulation: A method to assess driving ability under psychoactive drugs and neurological conditions [Abstract]. Blutalkohol, 50(Suppl. 1), 63.
  • Landau, A., Metz, B., & Neukum, A. (2013). Different ways to compensate distraction while using a hands-free telephone in a vehicle. Paper presented at the 3rd International Conference on Driver Distraction and Inattention, Gothenburg, Sweden, 04.09.-06.09.2013.
  • Maag, C. (2013). Emerging phenomena during driving interactions. In E. Mitleton-Kelly (Ed.), Co-evolution of intelligent socio-technical systems: Modelling and applications in large scale emergency and transport domains (pp. 185-218). Heidelberg: Springer.
  • Metz, B., Just, M., Schoch, S., & Kuhn, F. (2013). Was Navigationssysteme wirklich leisten können. Elektronik automotive, 4, 42-46.
  • Metz, B., Landau, A., Hargutt, V., & Just, M. (2013). Womit beschäftigt sich der Fahrer während der Fahrt? Ergebnisse zur Häufigkeit von Ablenkung beim Fahren aus einer Naturalistic Driving Study. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2205 (S. 299-310). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Metz, B., Landau, A., Hargutt, V., & Neukum, A. (2013). Exposure to secondary tasks in Germany: Results from naturalistic driving data. Paper presented at the 3rd International Conference on Driver Distraction and Inattention, Gothenburg, Sweden, 04.09.-06.09.2013.
  • Metz, B., Landau, A., Hargutt, V., & Neukum, A. (2013). Naturalistic Driving Data - Re-Analyse von Daten aus dem EU-Projekt euroFOT (FAT-Schriftenreihe Nr. 256). Berlin: Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V.
  • Metz, B., Schoch, S., Just, M., & Kuhn, F. (2013). Do navigation systems improve driving efficiency? Results from a Field-Operational Test. Paper presented at the mobile.TUM, Munich, 18.06.-19.06.2013.
  • Metz, B., Schömig, N., & Krüger, H.-P. (2013). How is driving related attention in driving with visual secondary tasks controlled? Evidence for top-down attentional control. In M. Regan, J. Lee & T. Victor (Eds.), Driver distraction and inattention advances in research and countermeasures. (pp. 83-102). Surrey: Ashgate.
  • Mitleton-Kelly, E., Deschenaux, I., Maag, C., Fullerton, M., & Celikkaya, N. (2013). Enhancing crowd evacuation and traffic management through AmI technologies - A review of the literature. In E. Mitleton-Kelly (Ed.), Co-evolution of intelligent socio-technical systems: Modelling and applications in large scale emergency and transport domains (pp. 19-42). Heidelberg: Springer.
  • Mühlbacher, D. (2013). Die Pulksimulation als Methode bei der Untersuchung verkehrspsychologischer Fragestellungen. Dissertation, Bayerische Julius-Maximilians-Universität, Würzburg.
  • Mühlbacher, D. (2013). Die Pulksimulation als Methode bei der Untersuchung verkehrspsychologischer Fragestellungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Human Factors-Kolloquiums des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Braunschweig, 16.04.2013.
  • Mühlbacher, D., & Roche, F. (2013). Wirkungsermittlung einer Car-to-Car-Warnung vor Gefahrenbremsungen - eine Realfahrstudie. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 24.03.-27.03.2013.
  • Naujoks, F. (2013). How should I inform my driver? - Effective advisory warnings based on cooperative perception. Beitrag auf der Abschlusspräsentation der Forschungsinitiative Ko-FAS, Aschaffenburg, 18.09.2013.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2013). Auswirkungen von Spezifität und Zeitpunkt früher Fahrerinformationen zur Kollisionsvermeidung in urbanen Szenarien. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 24.03.-27.03.2013.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2013). Fahrerseitiger Unterstützungsbedarf in drohenden Verkehrskonfliktszenarien und Wirksamkeitsuntersuchung frühzeitiger Fahrerinformationen basierend auf kooperativer Umfelderfassung. In E. Brandenburg, L. Doria, A. Gross, T. Günzler & H. Smieszek (Hrsg.), Grundlagen und Anwendungen der Mensch-Maschine Interaktion - 10. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme (S. 397-407). Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin.
  • Naujoks, F., & Totzke, I. (2013). Verhaltensanpassungen bedingt durch vorausschauende Warnsysteme am Beispiel von Stauende-Warnungen. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2205 (S. 15-32). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Purucker, C., Landwehr, J. R., Sprott, D. E., & Herrmann, A. (2013). Clustered insights: Improving eye tracking data analysis using scan statistics. International Journal of Market Research, 55(1), 105-130. (Finalist der Innovation in Research Methodology Awards 2013 der Market Research Society).
  • Rittger, L., & Schmitz, M. (2013). The compatibility of energy efficiency with pleasure of driving. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 25.03.-27.03.2013.
  • Schmitz, M. (2013). Integrating the driver into the vehicle energy management. Paper presented at the 27th International Electric Vehicle Symposium (EVS), Barcelona, Spain, 17.11.-20.11.2013.
  • Schmitz, M., Jagiellowicz, M., Maag, C., & Hanig, M. (2013). Impact of a combined accelerator-brake pedal solution on efficient driving. IET Intelligent Transport Systems - Special Issue: Human-Centred Design for Intelligent Transport Systems, 7(2), 203-209.
  • Schmitz, M., & Rittger, L. (2013). The compatibility of energy efficiency with pleasure of driving. Paper presented at the International Conference on Driver Behaviour and Training (ICDBT), Helsinki, Finland, 19.08.-20.08.2013.
  • Schömig, N., & Metz, B. (2013). Compensation strategies of drivers in the interaction with secondary tasks. Paper presented at the Fit to Drive 7th International Traffic Expert Congress, Berlin, 25.04.-26.04.2013.
  • Schömig, N., & Metz, B. (2013). Three levels of situation awareness in driving with secondary tasks. Safety Science, 56, 44-51.
  • Tomaszewski, M., & Maag, C. (2013). Evaluation eines situationsabhängigen Abstandshaltesystems für Elektrofahrzeuge im Hinblick auf Energieverbrauch, Sicherheit und Komfort. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 24.03.-27.03.2013.
  • Totzke, I. (2013). Psychologische Bewertung von Assistenz und Automation im Fahrzeug: „Natürlich muss es taugen, aber Spaß machen sollte es auch!“. Invited speaker at the Automotive Innovation Round Table „Out of the Box Thinking“, Fulda, 08.10.2013.
  • Totzke, I. (2013). Psychologische Bewertung von Assistenz und Automation im Fahrzeug: „Natürlich muss es taugen, aber Spaß machen sollte es auch!“. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Informatik IX (Mensch-Computer Interkation), Würzburg, 26.11.2013.
  • Totzke, I. (2013). simTD und der Fahrer. Beitrag auf der Abschlusspräsentation des Forschungsprojekts simTD „Sichere Intelligente Mobilität - Testfeld Deutschland", Frankfurt, 20.06.2013.
  • Totzke, I. (2013). Vernetztes Fahren: Die Einführung von Car-to-X-Technologien aus Nutzersicht. Invited speaker at the World Usability Day 2013, Würzburg, 14.11.2013.
  • Totzke, I., & Volk, M. (2013). Driver’s assessment on Car-2-X-Technologies: Requirements for user acceptance. Beitrag auf der 6. Tagung Fahrerassistenz “Der Weg zum automatischen Fahren”, München, 28.11.-29.11.2013.
  • Totzke, I., & Volk, M. (2013). Jeden Tag 120 Fahrer im Versuchsbetrieb - Was sagen die Fahrer dazu? Evaluation einer gruppenbezogenen Versuchsdurchführung im Rahmen des Forschungsprojekts simTD. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 25.03.-27.03.2013.
  • Totzke, I., & Volk, M. (2013). Nutzerakzeptanz von Car2X-Technologien: Bewertung von Anwendungsfällen durch die Fahrer im Forschungsprojekt simTD. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2205 (S. 311-324). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Volk, M., Naujoks, F., & Krüger, H.-P. (2013). Unzuverlässige Informationen über die Positionierung eines Stauendes: Wie wirken sich falsche Distanzangaben auf das Fahrerverhalten aus? In Intelligente Transport- und Verkehrssysteme und -dienste Niedersachsen e.V. (Hrsg.), AAET 2013 - Automatisierungssysteme, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel - Beiträge zum gleichnamigen 14. Braunschweiger Symposium vom 6. und 7. Februar 2013, DLR e.V., Braunschweig (S. 235-254). Braunschweig: ITS Niedersachsen.
  • Tscharn, R., Naujoks, F., & Neukum, A. (2013). Kritikalitätsbeurteilung von Folgeabständen bei verschiedenen Fahrtgeschwindigkeiten - eine Untersuchung im dynamischen Fahrsimulator. Poster auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 24.03.-27.03.2013.
  • Volk, M., & Totzke, I. (2013). Evaluation von C2X-Technologie am Beispiel des Forschungsprojekts simTD: Vergleichende Bewertung verschiedener Befragungsmethoden. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 25.03.-27.03.2013.
  • Volk, M., & Totzke, I. (2013). Nutzerakzeptanz von Car-2-X-Technologien: Welche Anforderungen machen Fahrerassistenzsysteme beliebter als andere? In E. Brandenburg, L. Doria, A. Gross, T. Günzler & H. Smieszek (Hrsg.), Grundlagen und Anwendungen der Mensch-Maschine-Interaktion, 10. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme (S. 19-27). Berlin: Universitätsverlag der TU Berlin.
  • Wege, C., Will, S., & Victor, T. (2013). Eye movement and brake reactions to real world brake-capacity forward collision warnings - A naturalistic driving study. Accident Analysis & Prevention, 58, 259-270.
  • Will, S., Metz, B., & Landau, A. (2013). Analyse von Naturalistic Driving Data - Straßenklassen- und fahrmanöverspezifische Betrachtung als neuer methodischer Ansatz. Beitrag auf der 55. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Wien, Österreich, 25.03.-27.03.2013.

2012

  • Bogenberger, K., Dinkel, A., Totzke, I., Naujoks, F., & Mühlbacher, D. (2012). Sicherheitswirkungen von Verkehrsinformationen (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Fahrzeugtechnik, Heft F84). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Buld, S., & Will, S. (2012). Effects of secondary tasks on workload in motorcycling. A simulator study. Paper presented at the 9th International Motorcycle Conference, Cologne, 01.10.-02.10.2012.
  • Flemisch, F., Schieben, A., Schoemig, N., Strauss, M., Lueke, S., & Heyden, A. (2012). Design of human computer interfaces for highly automated vehicles in the eu-project HAVEit. Universal Access in Human-Computer Interaction. Context Diversity (S. 270 - 279). Springer Berlin Heidelberg.
  • Hargutt, V., Kaussner, Y., Krüger, H.-P., & Maag, C. (2012). Nicht krankheitsbedingte psychologische Determinanten der Fahreignung und Fahrsicherheit. In B. Madea, F. Mußhoff & G. Berghaus (Hrsg.), Verkehrsmedizin - Fahreignung, Fahrsicherheit, Unfallrekonstruktion (2. Aufl., S. 624-647). Köln: Deutscher Ärzte Verlag.
  • Herrmann, A., Huber, F., Wricke, M., & Purucker, C. (2012). Preisfairness als Schlüssel zur Kundenzufriedenheit. In C. Homburg (Hrsg.), Kundenzufriedenheit (8. Aufl., S. 300-323). Wiesbaden: Gabler.
  • Jagiellowicz, M., Schmitz, M., Maag, C., & Hanig, M. (2012). The impact of a combined pedal solution on efficient electric driving and drivers´ acceptance: A driving simulator study. Beitrag auf der 54. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mannheim, 01.04.-04.04.2012.
  • Kaussner, Y., & Krüger, H.-P. (2012). Psychopharmaka und Fahrtüchtigkeit. In G. Gründer & O. Benkert (Hrsg.), Handbuch der Psychopharmakotherapie (S. 1217-1225). Berlin: Springer.
  • Kenntner-Mabiala, R., & Totzke, I. (2012). Fahrerassistenz und demographischer Wandel - Technologische Möglichkeiten für Lösungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des 9. Kooperationsforums Fahrerassistenzsysteme, Aschaffenburg, 10.05.2012.
  • Maag, C., & Mark, C. (2012). Assisting drivers’ merging onto the motorway: Evaluation of a new advanced driver assistance system (ADAS) using multi-driver simulation. Paper presented at the 19th ITS World Congress, Vienna, Austria, 22.10.-26.10.2012.
  • Maag, C., Mühlbacher, D., Mark, C., & Krüger, H.-P. (2012). Studying effects of advanced driver assistance systems (ADAS) on individual and group level using multi-driver simulation. IEEE Intelligent Transportation Systems Magazine, 4(3), 45-54.
  • Maag, C., & Schmitz, M. (2012). Assessment of train drivers' performance using a driving simulator. In J. R. Wilson, A. Mills, T. Clarke, J. Rajan & N. Dadashi (Eds.), Rail human factors around the world: Impacts on and of people for successful rail operations (pp. 136-145). London: Taylor & Francis.
  • Mühlbacher, D., & Fischer, F. (2012). The multi-driver simulation as a new method for researching driver behavior and traffic. Paper presented at the Driving Simulation Conference, Paris, France, 06.09.-07.09.2012.
  • Mühlbacher, D., Fischer, F., Buld, S., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2012). The multi-driver simulation as a tool for the evaluation of traffic efficiency-orientated driver-assistance systems. Paper presented at the 5th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Groningen, The Netherlands, 29.08.-31.08.2012.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2012). Beyond driver warnings - possibilities and limits of early driver information systems for collision avoidance based on wireless communication technology. Beitrag auf der 54. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mannheim, 01.04.-04.04.2012.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2012). Reduction of car-bicycle conflicts at intersections by early driver information systems - the role of threat anticipation and visual obstruction. Paper presented at the 5th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Groningen, The Netherlands, 29.08.-31.08.2012.
  • Naujoks, F., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2012). Zeitliche Gestaltung effektiver Fahrerinformationen zur Kollisionsvermeidung auf der Basis kooperativer Perzeption. In K. Dietmayer, K. Bengler, B. Färber, M. Maurer, C. Stiller & H. Winner (Hrsg.), 8. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2012 (S. 107-117). Darmstadt: Uni-DAS e.V.
  • Rieber, A., Purucker, C., & Zafeiriou, E. (2012). Analysis of the effects of cultural differences on status demonstration and luxury brand recognition: An empirical study of Chinese, German and U.S. American consumers. Paper presented at the 41st Annual Conference of the European Marketing Academy, Lisbon, Portugal, 23.05.-26.05.2012.
  • Schmitz, M. (2012). Neue Wege zur Untersuchung der Mensch-Maschine-Schnittstelle - Die Fahrsimulation. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Hochschultags "Gemeinsam Wettbewerbsvorteile schaffen!", Würzburg, 10.07.2012.
  • Schmitz, M., Jagiellowicz, M., Maag, C., & Hanig, M. (2012). Drivers´ acceptance of limiting vehicle dynamics in electric vehicles. Beitrag auf der 54. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mannheim, 01.04.-04.04.2012.
  • Schmitz, M., Jagiellowicz, M., Maag, C., & Hanig, M. (2012). Drivers´ acceptance of limiting vehicle dynamics in electric vehicles. Paper presented at the 5th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Groningen, The Netherlands, 29.08.-31.08.2012.
  • Schmitz, M., Jagiellowicz, M., Maag, C., & Hanig, M. (2012). The impact of different pedal solutions for supporting efficient driving with electric vehicles. In P. V. Mora, J.-F. Pace & L. Mendoza (Eds.), Proceedings of European Conference on Human Centered Design for Intelligent Transport Systems (pp. 21-28). Valencia: HUMANIST.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2012). Development of software add-on tools for enhancing the capabilities of train driving simulators. In J. R. Wilson, A. Mills, T. Clarke, J. Rajan & N. Dadashi (Eds.), Rail human factors around the world: Impacts on and of people for successful rail operations (pp. 178-187). London: Taylor & Francis.
  • Flemisch, F., Schieben, A., Schoemig, N., Strauss, M., Lueke, S., & Heyden, A. (2012). Design of human computer interfaces for highly automated vehicles in the eu-project HAVEit. Universal Access in Human-Computer Interaction. Context Diversity (S. 270 - 279). Springer Berlin Heidelberg.
  • Totzke, I., Volk, M., Naujoks, F., & Krüger, H.-P. (2012). Distance information of congestion warnings: False-alarm effects when the given distance information is not correct. Paper presented at the 5th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Groningen, The Netherlands, 29.08.-31.08.2012.
  • Totzke, I., Volk, M., Naujoks, F., & Krüger, H.-P. (2012). Wie wirken sich falsche Distanzangaben auf das Fahrerverhalten aus? In Intelligente Transport- und Verkehrssysteme und -dienste Niedersachsen e.V. (Hrsg.), AAET 2012 - Automatisierungssysteme, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel - Beiträge zum gleichnamigen 13. Braunschweiger Symposium vom 8. und 9. Februar 2012, DLR e.V., Braunschweig (S. 235-254). Braunschweig: ITS Niedersachsen.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krueger, H.-P. (2012). The German Smartphone Survey - Prävalenz von Drogenfahrten in Deutschland mit Ausblick Europa. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Bezirksversammlung der Verkehrswachten, Haßfurt, 13.10.2012.
  • Wege, C., Will, S., & Victor, T. (2012). Visual behavior effects on forward collision warnings in real traffic conditions - A field operational test study. Paper presented at the 5th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Groningen, The Netherlands, 29.08.-31.08.2012.
  • Weidenfeld, H., Purucker, C., & Zafeiriou, E. (2012). The east is the new west: A comparison of cultural values in Chinese and German premium car commercials. Paper presented at the 41st Annual Conference of the European Marketing Academy, Lisbon, Portugal, 23.05.-26.05.2012.
  • Zarife, R., Schmidt, G., Kenntner-Mabiala, R., Metz, B., & Krüger, H.-P. (2012). Wie spezifisch muss eine Warnung sein? Zur Verwendung von Master Alerts in der multiplen Fahrassistenz. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), 28. VDI/VW-Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit, VDI-Berichte Nr. 2166 (S. 375-386). Düsseldorf: VDI-Verlag.

2011

  • Geisseler, B., Purucker, C., & Herrmann, A. (2011). Attention capture with CAPTCHAs: Decreasing banner blindness using new online advertising techniques. In Proceedings of the 40th Annual Conference of the European Marketing Academy (pp. 316). Ljubljana: EMAC.
  • Grattenthaler, H., & Krüger, H.-P. (2011). Technische Einrichtungen für mehr Sicherheit von Fahranfängern: Fahrerassistenzsysteme und elektronische Begleiter. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 3. Fachwerkstatt der Bundesanstalt für Straßenwesen (Rahmenprojekt zur Verbesserung der Fahranfängervorbereitung), Bergisch Gladbach, 20.07.2011.
  • Grattenthaler, H., Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2011). Enhanced reality, adaptive training and virtual instruction - New approaches to simulator-based driver training concepts. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 3. Internationalen TTD Konferenz, Dresden, 23.11.-24.11.2011.
  • Jellentrup, N., Metz, B., & Rothe, S. (2011). Can talking on the phone keep the driver awake? Results of a field-study using telephoning as a countermeasure against fatigue while driving. Paper presented at the 2nd International Conference on Driver Distraction and Inattention (DDI 2011), Gothenburg, Sweden, 05.09.-07.09.2011.
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Jagiellowicz, M., Hoffmann, S., & Krüger, H.-P. (2011). Validation of clinical findings regarding traffic safety of medical drugs by means of a comparison with driving impairments under the influence of specific blood alcohol concentrations. Pharmacopsychiatry, 44(6), 297.
  • Kenntner-Mabiala, R., & Totzke, I. (2011). Autofahren im Alter: Einschränkungen und Perspektiven. In-Mind Magazine, Themenausgabe Alternde Gesellschaft(en), 2011-2, 1-3. Verfügbar unter http://de.in-mind.org/article/autofahren-im-alter-einschraenkungen-und-perspektiven
  • Landau, A., Metz, B., & Krüger, H.-P. (2011). Auswirkungen des Telefonierens auf das Fahrverhalten des Fahrers im Fahrzeug in natürlichen Umgebungen. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2134 (S. 195-206). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Maag, C., Mark, C., Krüger, H.-P., Fullerton, M., Busch, F., & Leonhardt, A. (2011). Examining individual- and system-level effects of AmI traffic environments. Paper presented at the 5th International Workshop on Human Aspects in Ambient Intelligence (HAI’11), Lyon, France, 22.08.2011.
  • Maag, C., & Schmitz, M. (2011). Comparative study on railway training provision in Europe (Benchmarking report commissioned by UIC European Network of Rail Training Centres (ENRTC)). Paris: International Union of Railways.
  • Maag, C., & Schmitz, M. (2011). Comparative study on railway training provision in Europe. Paper presented at the 1st World Congress on Rail Training, Madrid, Spain, 06.04.-08.04.2011.
  • Metz, B., & Krüger, H.-P. (2011). Distribution of visual attention during distraction: Influence of demands of the driving task and of the secondary task. Paper presented at the 2nd International Conference on Driver Distraction and Inattention (DDI 2011), Gothenburg, Sweden, 05.09.-07.09.2011.
  • Metz, B., & Schoch, S. (2011). Using experimental pilot studies to implement and test the data analysis for a Field-Operational-Test on navigation systems. Paper presented at the 8th European Congress and Exhibition on Intelligent Transport Systems and Services (ITS Europe), Lyon, France, 06.06.-09.06.2011.
  • Metz, B., Schoch, S., & Krüger, H.-P. (2011). Von der Hypothese zur Auswertung: Planung der Datenauswertung in einem „Field Operational Test“. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2134 (S. 317-325). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Metz, B., Schömig, N., & Krüger, H.-P. (2011). Attention during visual secondary tasks in driving: Adaptation to the demands of the driving task. Transportation Research Part F, 14(5), 369-380.
  • Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). The effect of car-following on lateral guidance during cognitive load - A study conducted in the multi-driver simulation. Paper presented at the 2nd International Conference on Driver Distraction and Inattention (DDI 2011), Gothenburg, Sweden, 05.09.-07.09.2011.
  • Mühlbacher, D., Maag, C., & Krüger, H.-P. (2011). Car2X-basierte Gefahrenwarnung für mehrere Fahrer - Wer profitiert? Beitrag auf der 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Halle, 13.03.-16.03.2011.
  • Mühlbacher, D., Maag, C., & Krüger, H.-P. (2011). Die Pulksimulation als neue Methode zur Erfassung der Wirkung von Car2X-basierten Fahrerassistenzsystemen. In M. Maurer, K. Dietmayer, B. Färber, C. Stiller & H. Winner (Hrsg.), 7. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2011 (S. 64-74). Darmstadt: Uni-DAS e.V.
  • Mühlbacher, D., Zimmer, J., Fischer, F., & Krüger, H.-P. (2011). The multi-driver simulator - A new concept of driving simulation for the analysis of interactions between several drivers. In D. de Waard, N. Gérard, L. Onnasch, R. Wiczorek & D. Manzey (Eds.), Human Centred Automation (pp. 147-158). Maastricht: Shaker Publishing.
  • Naujoks, F., Totzke, I., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Gefahrenpotenzial von Bremssituationen auf der Autobahn: Nutzen Fahrer die Verkehrssituation zur Vorhersage kritischer Annäherungen an ein Stauende? Beitrag auf der 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Halle, 13.03.-16.03.2011.
  • Neukum, A. (2011). Wenn das Fahrzeug mehr sieht als der Fahrer - Konsequenzen für die Gestaltung der Fahrer-Fahrzeug Schnittstelle. Beitrag auf der Zwischenpräsentation der Forschungsinitiative Ko-FAS, Aschaffenburg, 28.09.2011.
  • Purucker, C. (2011). Analyzing eye tracking data using spatiotemporal scan statistics. Paper presented at the 24th EMAC Doctoral Colloquium, Ljubljana, Slovenia, 22.05.-24.05.2011.
  • Purucker, C., Landwehr, J. R., & Herrmann, A. (2011). Eyeballing friendly headlights: Analyzing gaze behavior for anthropomorphic car faces using spatiotemporal scan statistics. In Proceedings of 40th Annual Conference of the European Marketing Academy (pp. 133). Ljubljana: EMAC.
  • Purucker, C., Landwehr, J. R., Sprott, D. E., & Herrmann, A. (2011). The eyes have it: Eye tracking analysis of anthropomorphic car fronts using spatiotemporal scan statistics. Advances in Consumer Research(39), 173.
  • Schömig, N., Kaussner, A., & Totzke, I. (2011). Das Out-of-the-Loop Problem beim automatisierten Fahren - Lösungsansätze im Projekt HAVEit. Eingeladener Vortrag im Rahmen des 8. Kooperationsforums Fahrerassistenzsysteme, Aschaffenburg, 26.05.2011.
  • Schömig, N., Metz, B., & Krüger, H.-P. (2011). Anticipatory and control processes in the interaction with secondary tasks while driving. Transportation Research Part F, 14(6), 525-538.
  • Stemmler, T. (2011). Yes, I can! Kognitive Konsistenz beeinflusst moralische Selbstregulation. Beitrag auf der 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Halle, 13.03.-16.03.2011.
  • Totzke, I. (2011). ITS: The Next Generation. Paper presented at the 8th European Congress and Exhibition on Intelligent Transport Systems and Services (ITS Europe), Lyon, France, 06.06.-09.06.2011.
  • Totzke, I. (2011). simTD - Der Ausblick. Beitrag auf der Zwischenpräsentation des Forschungsprojekts simTD „Sichere Intelligente Mobilität - Testfeld Deutschland", Friedberg, 12.10.2011.
  • Totzke, I. (2011). simTD - Safe Intelligent Mobility (Test field Germany). Paper presented at the Workshop "Evaluation methodology", DriveC2X @ simTD, Friedberg, 13.10.2011.
  • Totzke, I., Jessberger, S., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Semi-autonomous advanced parking assistants: Do they really have to be learned if steering is automated? IET Intelligent Transport Systems, 5(2), 141-147.
  • Totzke, I., Naujoks, F., & Mühlbacher, D. (2011). Hinderniswarnungen auf der Autobahn: Sind präzise Warnungen tatsächlich notwendig? Untersuchung am Beispiel einer Stauendewarnung. Beitrag auf der 53. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Halle, 13.03.-16.03.2011.
  • Totzke, I., Naujoks, F., & Mühlbacher, D. (2011). Warnungen vor Stauenden: Nutzen Fahrer präzise Positionsangaben bei Stauendewarnungen? In Intelligente Transport- und Verkehrssysteme und -dienste Niedersachsen e.V. (Hrsg.), AAET 2011 - Automatisierungssysteme, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel - Beiträge zum gleichnamigen 12. Braunschweiger Symposium vom 09. und 10. Februar 2011, DLR e.V., Braunschweig (S. 79-97). Braunschweig: ITS Niedersachsen.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Coordinated driving for testing ADAS: A training approach to reduce additional demands while driving. In D. de Waard, N. Gérard, L. Onnasch, R. Wiczorek & D. Manzey (Eds.), Human Centred Automation (pp. 301-312). Maastricht: Shaker Publishing.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Koordiniertes Fahren mehrerer Fahrzeuge als Prüfansatz von Car-2-X-Technologien im Feld: Ein Trainingsansatz zur Reduktion von zusätzlichen Anforderungen an die Fahrer. Automobiltechnische Zeitschrift, 113, 422-426.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Precision of congestion warnings: Do drivers really need warnings with precise information about the congestion tail´s position? In D. de Waard, N. Merat, A. H. Jamson, Y. Barnard & O. M. J. Carsten (Eds.), Human factors of systems and technology (pp. 235-248). Maastricht: Shaker Publishing.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Stauendewarnungen im Fahrzeug: Eine (un)geeignete Unterstützung für ältere Fahrer? In M. E. S. Schmid, J. Adenauer & A. Lichtenstein (Hrsg.), Reflexionen und Visionen der Mensch-Maschine-Interaktion - Aus der Vergangenheit lernen, Zukunft gestalten, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS-Spektrum Band 33 (S. 12-13). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Training of coordinated driving in traffic in order to test Car-to-X technologies. ATZ worldwide eMagazines, 2011-05, 58-62. Available at http://www.atzonline.com/Article/13139/Training-of-Coordinated-Driving-in-Traffic-in-Order-to-Test-Car-to-X-Technologies.html
  • Totzke, I., Schwarz, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2011). Semi-autonomous advanced parking assistants and their effects on supervising the near environment in real traffic. Paper presented at the 2nd International Conference on Driver Distraction and Inattention (DDI 2011), Gothenburg, Sweden, 05.09.-07.09.2011.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2011). German smartphone survey Part I: Prevalence of psychoactive substances and consumption patterns in traffic, based on a smartphone survey in Germany, DRUID project report (EU-project DRUID Deliverable 2.2.2 ). Würzburg: University of Würzburg.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2011). German smartphone survey Part II: Person-related characteristics of drug users and drug drivers compared to controls, DRUID project report (EU-project DRUID Deliverable 2.2.2 ). Würzburg: University of Würzburg.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2011). Real-time monitoring of drug driving patterns - Results of the German smartphone survey. Paper presented at the Fit to Drive 5th International Traffic Expert Congress, Den Haag, The Netherlands, 07.04.-08.04.2011.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2011). Zielgruppenorientierte Kommunikation aus Sicht des Forschungsprojekts DRUID. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Internationalen Seminars "Sicherheitskommunikation - Ein Ansatz zur Steigerung der Verkehrssicherheit?"an der Deutschen Hochschule der Polizei, Münster, 11.07.-13.07.2011.

 

2010

  • Flemisch, F., Nashashibi, F., Rauch, N., Schieben, A., Glaser, S., & Temme, G. (2010). Towards highly automated driving: Intermediate report on the HAVEit-Joint System. Paper presented at the Transport Research Arena Europe 2010 (TRA2010), Brussels, Belgium, 07.06.-10.06.2010.
  • Fullerton, M., Leonhardt, A., Busch, F., Maag, C., Mark, C., & Krüger, H.-P. (2010). Modeling cooperative on-road systems. Paper presented at the 7th International Workshop on Intelligent Transportation (WIT), Hamburg, 23.03.-24.03.2010.
  • Hargutt, V. (2010). Müdigkeit im Verkehr - Entstehung, Unfallrisiko und Gegenmaßnahmen. Beitrag auf dem 12. Technischen Kongress des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Ludwigsburg, 24.03.-25.03.2010.
  • Kaussner, Y. (2010). Fahrtauglichkeit bei Morbus Parkinson. Deutsche Apotheker Zeitung, 150, 44, 58-60.
  • Kaussner, Y. (2010). Fahrtauglichkeit unter Schmerztherapie. Deutsche Apotheker Zeitung, 150, 44, 49-51.
  • Kaussner, Y., Kenntner-Mabiala, R., Hoffmann, S., Klatt, J., Tracik, F., & Krüger, H.-P. (2010). Effects of oxcarbazepine and carbamazepine on driving ability: A double-blind, randomized crossover trial with healthy volunteers. Psychopharmacology, 210(1), 53-63.
  • Kenntner-Mabiala, R. (2010). Autofahren bei Epilepsie und zerebralen Anfällen. Deutsche Apotheker Zeitung, 150, 44, 56-57.
  • Kenntner-Mabiala, R. (2010). Fahrtauglichkeit bei Allergien. Deutsche Apotheker Zeitung, 150, 44, 54-55.
  • Kenntner-Mabiala, R. (2010). Fahrtauglichkeit bei Diabetes mellitus. Deutsche Apotheker Zeitung, 150, 44, 52-53.
  • Krüger, H.-P., & Grattenthaler, H. (2010). Aufgabenstellungen und Optimierungsperspektiven der Fahranfängervorbereitung, Rahmenprojekt zur Verbesserung der Fahranfängervorbereitung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 1. Fachwerkstatt der Bundesanstalt für Straßenwesen (Rahmenprojekt zur Verbesserung der Fahranfängervorbereitung), Bergisch Gladbach, 08.07.2010.
  • Landau, A. (2010). Herausforderungen und Chancen für die Datenbasis von intelligenten adaptiven Fahrerassistenzsystemen. In Intelligente Transport- und Verkehrssysteme und -dienste Niedersachsen e.V. (Hrsg.), AAET 2010 - Automatisierungssysteme, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel - Beiträge zum gleichnamigen 11. Braunschweiger Symposium vom 10. und 11. Februar 2010, DLR e.V., Braunschweig (S. 363-382). Braunschweig: ITS Niedersachsen.
  • Maag, C., Mark, C., & Krüger, H.-P. (2010). Development of a cognitive-emotional model for driver behaviour. In P. Jedrzejowicz, N. T. Nguyen, R. J. Howlett & L. C. Jain (Eds.), Agent and multi-agent systems: Technologies and applications (pp. 242-251). Berlin: Springer.
  • Maag, C., & Schmitz, M. (2010). Evaluation eines simulatorbasierten Trainingskonzepts durch Eisenbahnfahrzeugführer und Instruktoren. Beitrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26.09.-30.09.2010.
  • Metz, B., & Krüger, H.-P. (2010). Influence of supplementary signs on the perception of directional information. Paper presented at the Transport Research Arena Europe 2010 (TRA2010), Brussels, Belgium, 07.06.-10.06.2010.
  • Metz, B., & Krüger, H.-P. (2010). Measuring visual distraction in driving: The potential of head movement analysis. IET Intelligent Transport Systems, 4(4), 289-297.
  • Metz, B., Schoch, S., Rakic, M., & Kuhn, F. (2010). Planning of a field operational test on navigation systems: Implementation and evaluation of pre-studies providing background information for the data analysis. Paper presented at the 3rd European Conference on Human Centered Design for Intelligent Transport Systems, Berlin, 29.04.-30.04.2010.
  • Metz, B., Schömig, N., & Krüger, H.-P. (2010). Using change blindness to assess attentional processes in driving with visual secondary tasks - Evidence for top-down attentional control. Paper presented at the First International Conference on Driver Distraction and Inattention, Gothenburg, Sweden, 28.09.-29.09.2009. Available at http://www.chalmers.se/safer/driverdistraction-en/programme/documentation
  • Metz, B., Schömig, N., Krüger, H.-P., & Bengler, K. (2010). Situation awareness in driving with in-vehicle information systems. In G. L. Rupp (Ed.), Performance metrics for assessing driver distraction: The quest for improved road safety (pp. 217-231). Warrendale, PA: SAE International.
  • Mühlbacher, D., Messerschmidt, J., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2010). Fahren in einer Kolonne - Lieber einzeln oder gemeinsam in den Urlaub? Beitrag auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Saarbrücken, 22.03.-24.03.2010.
  • Mühlbacher, D., Totzke, I., Schömig, N., Krüger, H.-P., & Rothe, S. (2010). Workload management while driving: Do subjects' judgments reflect driving safety? In J. Krems, T. Petzold & M. Henning (Eds.), Proceedings of the European Conference on Human Centered Design for Intelligent Transport Systems (pp. 289-299). Lyon: HUMANIST Publications. Available at http://conference2010.humanist-vce.eu/document/Proceedings/4a_Muhlbacher.pdf
  • Neukum, A. (2010). Sicherheit bei polizeilichen Einsatzfahrten: Trainingsbedarf, Inhalte und Methoden. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Verwendungslehrgangs zum Einsatzfahrtrainer in der Bundespolizei, Lübeck, 22.06.2010.
  • Rauch, N., Kaussner, A., Krüger, H.-P., Boverie, S., & Flemisch, F. (2010). Measures and countermeasures for impaired driver's state within highly automated driving. Paper presented at the Transport Research Arena Europe 2010 (TRA2010), Brussels, Belgium, 07.06.-10.06.2010.
  • Schmitz, M. (2010). Mehr Handlungssicherheit und betriebliche Effizienz? Aktuelle Forschungsergebnisse und Erfahrungen zum Einsatz neuer Medien in der Fahrerausbildung. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Branchenforums Personenverkehr, Fulda, 03.11.2010.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2010). Entwicklung eines Verhaltensmarkersystems für simulatorgestützte Prüffahrten. Beitrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26.09.-30.09.2010.
  • Schnabel, E., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2010). Meta-analysis of empirical studies concerning the effects of alcohol on safe driving. (EU-project DRUID Deliverable 1.1.2a). Würzburg: University of Würzburg. Available at http://www.druid-project.eu/Druid/EN/deliverales-list/downloads/Deliverable_1_1_2.pdf;jsessionid=4753B676EF1408713C0D49516047AD95.live1043?__blob=publicationFile&v=1
  • Schneider, N., & Möhlenbrink, C. (2010). Forced in order? Psychophysiological measures of workload for a simulated controllers activity. Poster auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Saarbrücken, 22.03.-24.03.2010.
  • Schneider, N., Möhlenbrink, C., & Kiesel, A. (2010). Doubling the task - Effects of task switching during simultaneous control of multiple airports. Paper presented at the HFES Europe Chapter Conference, Berlin, 13.10.-15.10.2010.
  • Schömig, N., & Kaussner, A. (2010). Assessing the driver state within HAVEit. Paper presented at the 17th ITS World Congress, Busan, Korea, 25.10.-29.10.2010.
  • Schömig, N., & Kaussner, A. (2010). Evaluation of an attention monitor for distracted driving. In A. Schieben & F. Flemisch (Eds.), Validation of concept on optimum task repartition (pp. 35-48): Public Deliverable of the HAVEit project D33.6. Available at http://www.haveit-eu.org/LH2Uploads/ItemsContent/24/HAVEit_212154_D33.6_Public.pdf
  • Schömig, N., & Kaussner, A. (2010). Evaluation of an attention monitor for drowsy driving. In A. Schieben & F. Flemisch (Eds.), Validation of concept on optimum task repartition (pp. 18-34): Public Deliverable of the HAVEit project D33.6. Available at http://www.haveit-eu.org/LH2Uploads/ItemsContent/24/HAVEit_212154_D33.6_Public.pdf
  • Stemmler, T., & Strack, F. (2010). How guilt motivates pro-social behavior - A cognitive dissonance approach. Paper presented at the 18th Annual Meeting of the European Society for Philosophy and Psychology, Bochum, 25.08.-28.08.2010.
  • Stemmler, T., & Strack, F. (2010). Wie Schuld prosoziales Verhalten motiviert - Ein dissonanzbasierter Erklärungsansatz. Beitrag auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Saarbrücken, 22.03.-24.03.2010.
  • Totzke, I. (2010). ADAS and "hedonomics": A new and necessary dimension for evaluating human-vehicle interaction? Paper presented at the Sino-German Workshop "Traffic Safety through Driver Assistance", Beijing, China, 10.12.-11.12.2010.
  • Totzke, I., Jessberger, S., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2010). Semi-autonomous advanced parking assists: Do they really have to be learned if steering is automated? In J. Krems, T. Petzold & M. Henning (Eds.), Proceedings of the European Conference on Human Centered Design for Intelligent Transport Systems (pp. 123-132). Lyon: HUMANIST Publications.
  • Totzke, I., Mühlbacher, D., Buld, S., & Krüger, H.-P. (2010). simTD (Sichere Intelligente Mobilität - Testfeld Deutschland): Empirische Wirkungsermittlung von Car-2-X-Technologien im Feldversuch und in der Fahrsimulation. In VKA, ika & VDI (Hrsg.), 19. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik, 04.-06. Oktober 2010, Aachen (S. 1701-1712). Aachen: VKA, ika.
  • Totzke, I., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2010). Semi-autonomous advanced parking assist - A source of drivers' distraction? In D. de Waard, A. Axelsson, M. Berglund, B. Peters & C. Weikert (Eds.), Human factors: A system view of human, technology and organisation (pp. 1-10). Maastricht: Shaker Publishing.
  • Totzke, I., Naujoks, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2010). Koordiniertes Fahren mehrerer Fahrzeuge als Prüfansatz von Car-2-X-Technologien im Feld. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit, VDI-Berichte Nr. 2104 (S. 91-106). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Schwarz, F., Mühlbacher, D., & Krüger, H.-P. (2010). Semi-autonome Parkassistenz und Beobachtung der Fahrumgebung im Realverkehr. Beitrag auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Saarbrücken, 22.03.-24.03.2010.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2010). Prävalenzschätzung für Fahrten unter illegalen Drogen. Beitrag auf der 52. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Saarbrücken, 22.03.-24.03.2010.
  • Walter, M., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2010). Situational aspects of drug driving incidences - Results of the German smartphone survey. Paper presented at the International Council on Alcohol, Drugs and Traffic Safety - ICADTS 2010, Oslo, Norway, 22.08.-26.08.2010.
  • Weber, D., Marberger, C., Henn, R. W., Uhler, W., Hoffmann, S., & Gauterin, F. (2010). Untersuchung des Fahrerverhaltens auf visuelle Ausweichanzeigen im kontaktanalogen Head-Up-Display. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit, VDI-Berichte Nr. 2104 (S. 247-260). Düsseldorf: VDI-Verlag.

 

2009

  • Braun, B., Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2009). Fahrertraining zur sicheren Abstandshaltung: Wirkung von Enhanced-Reality-Elementen in der Fahrsimulation. Beitrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Jena, 29.03.-01.04.2009.
  • Grattenthaler, H., & Krüger, H.-P. (2009). Bedeutung der Fahrerfahrung für den Kompetenzerwerb beim Fahrenlernen (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Mensch und Sicherheit, Heft M201). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW. Verfügbar unter http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/221/pdf/M201.pdf
  • Grattenthaler, H., & Krüger, H.-P. (2009). Fahraufgabenrelevante Kompetenzen und ihr Erwerb. Beitrag auf der 12. Fachtagung Pädagogische Psychologie der DGPs, Saarbrücken, 07.09.-09.09.2009.
  • Grattenthaler, H., & Mark, C. (2009). Improving simulator-based training possibilities for automotive drivers (EU-project TRAIN-ALL). Paper presented at the 2TRAIN 2nd User Forum, Hamburg, 17.06.-18.06.2009.
  • Grattenthaler, H., & Mark, C. (2009). Training of drivers of emergency vehicles II. Invited speaker at the FERSI Training seminar on simulator-based training and research, Thessaloniki, Greece, 14.09.-15.09.2009.
  • Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2009). Simulator Sickness im Fahrertraining. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 2. internationalen TTD Konferenz, Dresden, 21.01.-23.01.09.
  • Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2009). Training of drivers of emergency vehicles I. Invited speaker at the FERSI Training seminar on simulator-based training and research, Thessaloniki, Greece, 14.09.-15.09.2009.
  • Kaussner, A., Schömig, N., Grein, M., Boverie, S., & Giralt, A. (2009). Model of driver behavior for the assessment of driver's state. Public deliverable of the HAVEit project D32.2. Available at http://haveit-eu.org/LH2Uploads/ItemsContent/24/HAVEit_212154_D32.2_public_version.pdf
  • Kaussner, Y., & Krüger, H.-P. (2009). Drugs, driving and traffic safety in Parkinson's disease. In J. C. Verster, S. R. Pandi-Perumal, J. G. Ramaekers & J. J. de Gier (Eds.), Drugs, driving and traffic safety (pp. 331-346). Basel: Birkhäuser Verlag.
  • Landau, A. (2009). Analyse der Bewegungen eines Fahrers. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrer im 21.Jahrhundert - Fahrer, Fahrunterstützung und Bedienbarkeit, VDI-Berichte Nr. 2085 (S. 277-286). Braunschweig: VDI-Verlag.
  • Lippold, C., Schulz, R., Krüger, H.-P., Scheuchenpflug, R., & Lorenz, C. (2009). Einfluss der Straßenseitenraumbepflanzung auf Fahrverhalten und Verkehrssicherheit (Herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Reihe Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik, Heft 1018). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Lübbeke, T., & Neukum, A. (2009). Bewertung der Kontrollierbarkeit an den Systemgrenzen eines ACC-Stop & Go-Systems. Beitrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Jena, 29.03.-01.04.2009.
  • Maag, C., & Schmitz, M. (2009). The use of simulator training for train drivers in Europe - An overview and new approaches in 2TRAIN. In D. De Waard, J. Godthelp, F. L. Kooi & K. A. Brookhuis (Eds.), Human factors - Security and safety (pp. 89-99). Maastricht: Shaker Publishing B.V.
  • Maag, C., Schmitz, M., & Fröschl, T. (2009). Psychologie des Eisenbahnverkehrs. In H.-P. Krüger (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich D: Anwendungsfelder der Verkehrspsychologie (Bd. 2, S. 639-709). Göttingen: Hogrefe Verlag.
  • Metz, B. (2009). Worauf achtet der Fahrer? Steuerung der Aufmerksamkeit beim Fahren mit visuellen Nebenaufgaben. Dissertation, Bayerische Julius-Maximilians-Universität, Würzburg. Verfügbar unter http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/frontdoor/index/index/docId/3163; URN: urn:nbn:de:bvb:20-opus-37704
  • Metz, B., & Krüger, H.-P. (2009). Beschilderung von Autobahnrastanlagen: Beeinträchtigt Zusatzbeschilderung die Wahrnehmung von Richtungsinformation? Beitrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Jena, 29.03.-01.04.2009.
  • Metz, B., & Rauch, N. (2009). Measuring visual distraction in driving: The potential of head movement analysis. Paper presented at the 16th ITS World Congress, Stockholm, Sweden, 21.09.-25.09.2009.
  • Metz, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2009). How is driving related attention in driving with visual secondary tasks controlled? Evidence for top-down attentional control. Paper presented at the First International Conference on Driver Distraction and Inattention, Gothenburg, Sweden, 28.09.-29.09.2009.
  • Mühlbacher, D., & Totzke, I. (2009). Geändertes Aufmerksamkeitsverhalten bei der Nutzung semi-autonomer Parkassistenz - Sind die Folgen sicherheitskritisch? In C. Stiller & M. Maurer (Hrsg.), 6. Workshop Fahrerassistenzsysteme, FAS2009 (S. 39-47). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V. Verfügbar unter http://www.psychologie.uni-wuerzburg.de/izvw/texte/2009_Muehlbacher_Totzke_Parkassistenz.pdf
  • Mühlbacher, D., Totzke, I., Jessberger, S., Schwarz, F., & Krüger, H.-P. (2009). Semi-autonome Parkassistenz - Gefährliche Ablenkung oder sinnvolle Unterstützung? Beitrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Jena, 29.03.-01.04.2009.
  • Neukum, A., & Grattenthaler, H. (2009). Risiken der Einsatzfahrt und Möglichkeiten des Trainings. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Malteser Fachtagung "Sicherheit im Fahrdienst", Engelskirchen, 27.08.2009.
  • Neukum, A., Leonhardt, A., Lübbeke, T., Ufer, E., Krüger, H.-P., Engels, F., et al. (2009). Fahrer-Fahrzeug-Interaktion bei fehlerhaften Eingriffen eines EPS-Lenksystems. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2085 (S. 107-124). Braunschweig: VDI-Verlag.
  • Rauch, N. (2009). Ein verhaltensbasiertes Messmodell zur Erfassung von Situationsbewusstsein im Fahrkontext. Dissertation, Bayerische Julius-Maximilians-Universität, Würzburg. Verfügbar unter http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/frontdoor/index/index/docId/2997; URN: urn:nbn:de:bvb:20-opus-37704
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2009). Darf ich oder darf ich nicht? Situationsbewusstsein im Umgang mit Nebenaufgaben während der Fahrt. Zeitschrift für Arbeitswissenschaften, 1(9), 3-17.
  • Rauch, N., Kaussner, A., Boverie, S., & Giralt, A. (2009). Report on driver assessment methodology. Public deliverable of the HAVEit project D32.1. Available at http://haveit-eu.org/LH2Uploads/ItemsContent/24/HAVEIt_212154_D32.1_public_version.pdf
  • Rauch, N., Kaussner, A., Krüger, H.-P., Boverie, S., & Flemisch, F. (2009). The importance of driver state assessment within highly automated vehicles. Paper presented at the 16th ITS World Congress, Stockholm, Sweden, 21.09.-25.09.2009.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2009). Automated assessment system for train simulators. International Journal of Railway, 2(2), 50-59.
  • Totzke, I. (2009). Hedonomie und Assistenzsysteme im Fahrzeug: Eine neue und notwendige Dimension für die Entwicklung und Bewertung der Mensch-Fahrzeug Interaktion? Eingeladener Vortrag im Rahmen des Wissenschaftlichen Kolloquiums des Instituts für Psychologie der TU Braunschweig, Braunschweig, 16.06.2009.
  • Totzke, I. (2009). Welche Automation wollen wir? Wo ist Automation hilfreich? Wo fördert sie den "eindimensionalen Menschen"? Beitrag auf der zweiten internationalen und interdisziplinären Tagung "Revolution der Automation" im Rahmen der Reihe "Gesellschaft - Mobilität - Technik", Zürich, Schweiz, 25.06.2009.
  • Totzke, I. (2009). Wie viel Assistenz verträgt der Mensch? Eingeladener Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung Deutsche Verkehrswacht - Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz e.V., Idar-Oberstein, 24.04.2009.
  • Totzke, I. (2009). Wie viel Assistenz verträgt der Mensch? Der Fahrer im Spannungsfeld zwischen Automation und Autonomie. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Seminars "Strategische Verkehrssicherheitsarbeit - Verkehrspolizeiliche Aufgaben", Akademie der Polizei Baden-Württemberg, Wertheim, 29.09.2009.
  • Totzke, I., Mühlbacher, D., Fath, M., & Krüger, H.-P. (2009). Junge vs. ältere Fahrer: Sind Parkassistenzsysteme notwendig und sinnvoll? In A. Lichtenstein, C. Stößel & C. Clemens (Hrsg.), Der Mensch im Mittelpunkt technischer Systeme, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS-Spektrum Band 22 (S. 345-349). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Mühlbacher, D., Fath, M., & Krüger, H.-P. (2009). "Parkassistenz? Brauche ich nicht!" - Bewertung eines semi-autonomen Parkassistenten anhand einer Untersuchung mit guten und schlechten Einparkern. Beitrag auf der 51. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Jena, 29.03-01.04.2009.

 

2008

  • Gradenegger, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2008). Assessing focus of attention during driving with visual secondary tasks: Development of a new experimental design. Paper presented at the XXIX. International Congress of Psychology, Berlin, 20.07.-25.07.2008.
  • Gradenegger, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2008). Attention during visual secondary tasks: Self paced vs. externally paced secondary task. Paper presented at the 4th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Washington, D.C., USA, 31.08.-04.09.2008. Available at http://www.icttp.com/presentations/
  • Gradenegger, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2008). Situation awareness in driving with in-vehicle information systems. Paper presented at the Driver Metrics Workshop of SAE International and AAM (presentation held by Klaus Bengler), San Antonio, Texas, USA, 02.06.2008. Available at http://ppc.uiowa.edu/drivermetricsworkshop2008/
  • Höfle, M., Kenntner-Mabiala, R., Pauli, P., & Alpers, G. W. (2008). You can see pain in the eye: Pupillometry as an index of pain intensity under different luminance conditions. International Journal of Psychophysiology, 70, 171-175.
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Hoffmann, S., Klatt, J., Tracik, F., & Krüger, H.-P. (2008). Driving ability is to a lesser degree influenced by oxcarbazepine than by carbamazepine in healthy volunteers. The International Journal of Neuropsychopharmacology, 11(Suppl. 2), 162.
  • Kenntner-Mabiala, R., Kaussner, Y., Hoffmann, S., Klatt, J., Tracik, F., & Krüger, H.-P. (2008). Testing superiority of oxcarbazepine in comparison to carbamazepine with respect to driving ability in healthy volunteers: A double-blind, crossover trial. Journal of Neurology, 255(Suppl. 2), 30.
  • Krüger, H.-P., Kaussner, Y., & Meindorfner, C. (2008). Psychopharmaka und Fahrtüchtigkeit. In F. Holsboer, G. Gründer & O. Benkert (Hrsg.), Handbuch der Psychopharmakotherapie (S. 1119-1126). Berlin: Springer.
  • Neukum, A. (2008). Virtuelles Fahrertraining - Möglichkeiten und Grenzen. In S. Schwentuchowski & M. Herrnkind (Hrsg.), Einsatz- und Verfolgungsfahrten (S. 203-222). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Neukum, A., Lübbeke, T., Krüger, H.-P., Mayser, C., & Steinle, J. (2008). ACC-Stop&Go: Fahrerverhalten an funktionalen Systemgrenzen. In M. Maurer & C. Stiller (Hrsg.), 5. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2008 (S. 141-150). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V. Verfügbar unter http://www.psychologie.uni-wuerzburg.de/methoden/texte/2008_Neukum_etal_ACC_Stop&Go.pdf
  • Neukum, A., Ufer, E., Paulig, J., & Krüger, H.-P. (2008). Controllability of superposition steering system failures. Paper presented at the steering.tech 2008, Garching, 31.03.-01.04.2008.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). Darf ich oder darf ich nicht? Situationsbewusstsein im Umgang mit Nebenaufgaben während der Fahrt. Beitrag auf dem BASt/FAT Symposium „Das Konzept ‚Situationsbewusstsein’ und seine Anwendung in Fahr- und Flugsicherheit", Bergisch Gladbach, 12.03.2008.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). Das Konzept des Situationsbewusstseins und seine Implikationen für die Fahrsicherheit (FAT-Schriftenreihe Nr. 210). Frankfurt am Main: Mediaprint Taunusdruck.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). Die SAGAT-Methode zur Erfassung von Situationsbewusstsein im Fahrkontext. In J. Schade & A. Engeln (Hrsg.), Fortschritte der Verkehrspsychologie: Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Reihe Verkehrspsychologie (S. 197-214). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). Identifying user strategies for interaction with in-vehicle information systems while driving in a simulator. Paper presented at the First European Conference on Human Centred Design for Intelligent Transport Systems, Lyon, France, 03.04.-04.04.2008. Available at http://www.conference.noehumanist.org/articles/Proceedings-HUMANIST-S3.5.pdf
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). The role of situation awareness in the interaction with secondary tasks while driving. Paper presented at the 4th International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Washington, D.C., USA, 31.08.-04.09.2008. Available at http://www.icttp.com/presentations/
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). A three-level model of situation awareness for driving with in-vehicle devices. In D. de Waard, F. O. Flemisch, B. Lorenz, H. Oberheid & K. A. Brookhuis (Eds.), Human factors for assistance and automation (pp. 89-101). Maastricht: Shaker Publishing B.V.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2008). User strategies for the interaction with in-vehicle devices while driving. IET Intelligent Transport Systems, 2(4), 266-275.
  • Schaller, T., Schielen, J., & Gradenegger, B. (2008). Stauassistenz - Unterstützung des Fahrers in der Quer- und Längsführung: Systementwicklung und Kundenakzeptanz. Beitrag auf der 3. Tagung Aktive Sicherheit durch Fahrerassistenz, Garching, 07.04.-08.04.2008.
  • Schmitz, M., & Endres, S. (2008). Unlock the potential of your simulator through a standardised approach to technology-based training. Paper presented at the Transport IQ's 7th Annual "Best Practice for Driver Management", London, England, 26.02.-27.02.2008.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2008). Benchmarking report on computer-based railway training in Europe (EU-project 2TRAIN project report). Würzburg: University of Würzburg.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2008). The use of simulator-based training technology - A pan-European study. In IRS Turkey Symposium Office (Ed.), Proceedings of the 2nd International Railway Symposium (Vol. 2, pp. 1093-1102). Ankara: Congress Management Systems.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2008). The use of train driving simulators in Europe - An overview and new approaches. Paper presented at the International Congress "Transport Safety 2008", Fulda, 05.03.-06.03.2008.
  • Schmitz, M., Maag, C., & Mera, J. M. (2008). The use of computer-based training tools in Europe - An overview and new approaches. In J. Allen, E. Arias, C. A. Brebbia, C. J. Goodman, A. F. Rumsey, G. Sciutto & N. Tomii (Eds.), Computers in Railways XI (pp. 829-838). Southampton: WIT Press.
  • Schmitz, M., Maag, C., & Mera, J. M. (2008). The use of computer-based training tools in Europe - An overview and new approaches. Paper presented at the Eleventh International Conference on Computer System Design and Operation in the Railway and other Transit Systems, Toledo, Spain, 15.09.-17.09.2008.
  • Totzke, I. (2008). Natürlich muss es taugen, aber Spaß machen sollte es auch! Invited speaker at the World Usability Day 2008, Munich, 13.11.08.
  • Totzke, I., Huth, V., Krüger, H.-P., & Bengler, K. (2008). Overriding the ACC by keys at the steering wheel: Positive effects on driving and drivers’ acceptance in spite of a more complex ergonomic solution. In D. de Waard, F. O. Flemisch, B. Lorenz, H. Oberheid & K. A. Brookhuis (Eds.), Human factors for assistance and automation (pp. 153-164). Maastricht: Shaker Publishing B.V.
  • Totzke, I., Rauch, N., Ufer, E., Krüger, H.-P., & Rothe, S. (2008). Workload-Management im Verkehr: Prädiktion von Fahrerbeanspruchung durch Informationen in digitalen Karten. In J. Schade & A. Engeln (Hrsg.), Fortschritte der Verkehrspsychologie: Beiträge vom 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (S. 159-182). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2007

  • Gradenegger, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2007). Die Bedeutung von Straßenblicken bei der Kontrolle visueller Nebenaufgaben. Beitrag auf der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Trier, 25.03.-27.03.2007.
  • Gradenegger, B., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2007). Steuerung der visuellen Aufmerksamkeit während Nebenaufgaben beim Fahren. In M. Rötting, G. Wozny, A. Klostermann & J. Huss (Hrsg.), Prospektive Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS Spektrum Band 21 (S. 501-506). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Hargutt, V., Körner, Y., Krüger, H.-P., & Maag, C. (2007). Nicht krankheitsbedingte psychologische Determinanten der Fahreignung und Fahrsicherheit. In B. Madea, F. Mußhoff & G. Berghaus (Hrsg.), Verkehrsmedizin: Fahreignung, Fahrsicherheit, Unfallrekonstruktion (S. 599-623). Köln: Deutscher Ärzte Verlag.
  • Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2007). An attempt to integrate data from different methodological approaches to estimate traffic risk for substances - some theoretical considerations. Paper presented at the International Conference on Alcohol, Drugs and Traffic Safety - T2007, Seattle, Washington, USA, 26.08.-30.08.2007.
  • Kaussner, Y. (2007). Fahrtauglichkeit bei Morbus Parkinson. Dissertation, Bayerische Julius-Maximilians-Universität, Würzburg. Verfügbar unter http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2007/2250/; URN: urn:nbn:de:bvb:20-opus-22505
  • Kaussner, Y. (2007). Ist der ältere Autofahrer in Gefahr? Eingeladener Vortrag im Rahmen des Aktionswochenendes der AWO, Dörfles-Esbach, 31.03.2007.
  • Kaussner, Y. (2007). Medikamente im Straßenverkehr. Eingeladener Vortrag im Rahmen des 3. Hannoveraner Psychiatrie-Forums, Hannover, 24.02.2007.
  • Lindberg, T., Schaller, T., & Gradenegger, B. (2007). Stauassistenz - Unterstützung des Fahrers durch Übernahme der Quer- und Längsführung im Stau. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2015 (S. 29-42). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Lippold, C., Schulz, R., Krüger, H.-P., Scheuchenpflug, R., & Piechulla, W. (2007). Orientierungssichtweite - Definition und Beurteilung (Herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Reihe Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik, Heft 977). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Macht, M., Kaussner, Y., Möller, J. C., Stiasni-Kolster, K., Eggert, K. M., Krüger, H.-P., et al. (2007). Predictors of freezing in Parkinson’s disease: A survey of 6,620 patients. Movement Disorders, 22(7), 953-956.
  • Mühlbacher, D., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2007). Können Probandenurteile täuschen? Bewertung eines Workload-Managers anhand von Probandenurteilen und Übersteuerungshäufigkeiten. Beitrag auf der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Trier, 25.03.-27.03.2007.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2007). Der situationsbewusste Umgang mit Nebenaufgaben beim Fahren. Oder: wie viel Unterstützung braucht der Fahrer eigentlich? In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 2015 (S. 91-104). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2007). Die Risikoeinschätzung von Nebenaufgaben während der Fahrt. Beitrag auf der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Trier, 25.03.-27.03.2007.
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2007). A three-level model of situation awareness for driving with in-vehicle devices. Paper presented at the Annual Meeting of the Human Factors and Ergonomic Society European Chapter, Braunschweig, 24.10.-26.10.2007.
  • Schmitz, M., & Maag, C. (2007). 2TRAIN - TRAINing of TRAIN drivers in safety relevant issues with validated and integrated computer-based technology. In Žilinská Univerzita - Centre for transportation research (Ed.), Proceedings of the 15th International Symposium EURNEX - Žel 2007 "Towards more competitive European rail system" (Vol. 2, pp. 206-211). Žilina: EDIS.
  • Schnabel, E., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2007). A meta-analysis of alcohol studies: an attempt to multi-dimensional risk functions. Paper presented at the International Conference on Alcohol, Drugs and Traffic Safety - T2007, Seattle, Washington USA, 26.08.-30.08.2007.
  • Schoch, S., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2007). Reduktion von Ablenkungseffekten im Fahrzeug: Externe Steuerung der Aufmerksamkeit durch einen „Aufgaben-Timer“. Beitrag auf der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Trier, 25.03.-27.03.2007.
  • Schumacher, M., Neukum, A., & Walter, M. (2007). Eignung von Fahrsimulatoren für das Training polizeilicher Einsatzfahrten. In C. Lorelei (Hrsg.), Polizei & Psychologie - Kongressband der Tagung "Polizei & Psychologie" am 03. und 04. April 2006 in Frankfurt am Main (S. 595-616). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Totzke, I. (2007). Bedienbarkeit von Fahrerassistenz- und -informationssystemen. Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft, 10, 4, 11-17.
  • Totzke, I. (2007). Bedienkonzepte für ältere Fahrer - Brauchen wir eine altersgerechte Gestaltung von FIS/FAS? Beitrag auf dem 3. CTI-Forum „Automotive HMI - Mensch-Maschine-Schnittstelle im Kfz“, Sindelfingen, 10.07.-11.07.2007.
  • Totzke, I. (2007). Workload-Management im Fahrzeug: Prädizierbarkeit der Fahrerbeanspruchung und Umsetzung in einem Rückmeldekonzept. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Kolloquiums des Instituts für Psychologie und Arbeitswissenschaft, TU Berlin, 12.12.2007.
  • Totzke, I., Huth, V., & Krüger, H.-P. (2007). Die Interaktion des Fahrers mit FAS als Ansatz zur Erhöhung der Systemakzeptanz am Beispiel des ACC-Systems. Beitrag auf der 49. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Trier, 25.03.-27.03.2007.
  • Totzke, I., & Mark, C. (2007). Fahrsimulation in Forschung und Entwicklung: Potenzial ohne Grenzen? Eingeladener Vortrag im Rahmen der SafetyLectures der SafetyWeek, Aschaffenburg, 27.03.-29.03.07.
  • Totzke, I., Mühlbacher, D., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2007). Workload-Management im Fahrzeug: Braucht der Fahrer eine kontinuierliche Rückmeldung oder reicht eine kurze Vorinformation? In M. Rötting, G. Wozny, A. Klostermann & J. Huss (Hrsg.), Prospektive Gestaltung von Mensch-Technik-Interaktion, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS Spektrum Band 21 (S. 113-118). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Vollrath, M., Schießl, C., Knake-Langhorst, S., Totzke, I., Buld, S., & Benmimoun, A. (2007). Adapting ADAS to traffic states: An approach of human-centered automation. Paper presented at the 6th European Congress and Exhibition on Intelligent Transport Systems and Services (ITS Europe), Aalborg, Denmark, 18.06.-20.06.2007.

 

2006

  • Becher, T., Baier, M. M., Steinauer, B., Scheuchenpflug, R., & Krüger, H.-P. (2006). Berücksichtigung psychologischer Aspekte beim Entwurf von Landstraßen - Grundlagenstudie (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Verkehrstechnik, Heft V148). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Benmimoun, A., Totzke, I., & Vollrath, M. (2006). Das Auto denkt mit. Fahrerassistenzsysteme sollen Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. RWTH-Themen. Berichte aus der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, 2006, Ausgabe 1, 66-67.
  • Buld, S., Hoffmann, S., & Krüger, H.-P. (2006). Adaptive Fahrerassistenz auf der Grundlage von Umgebungs- und Fahrervariablen. In C. Stiller & M. Mauerer (Hrsg.), 4. Workshop Fahrerassistenzsysteme - FAS2006 (S. 52-59). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V.
  • Buld, S., Hoffmann, S., & Krüger, H.-P. (2006). Vergleich der fahrerischen Leistung dreier Altersgruppen beim Auffahren auf die Autobahn. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1960 (S. 359-374). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Buld, S., Hoffmann, S., Totzke, I., Benmimoun, A., Jian, C., & Vollrath, M. (2006). Verkehrszustand als Basis für adaptive Fahrerassistenz am Beispiel der Autobahnauffahrt. In VKA, ika, RWTH & VDI (Hrsg.), 15. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik, 09.-11. Oktober 2006, Aachen (S. 1757-1782). Aachen: VKA, ika.
  • Grattenthaler, H., & Neukum, A. (2006). Simulator Sickness in der Fahrsimulation - Einflussfaktor Motion Cueing. Beitrag auf der 48. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mainz, 27.03.-29.03.2006.
  • Hoffmann, S., & Buld, S. (2006). Darstellung und Evaluation eines Trainings zum Fahren in der Fahrsimulation. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1960 (S. 113-132). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Körner, Y. (2006). Fahrtüchtigkeit unter Medikamenteinfluss. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Westniedersächsischen Psychiatertags, Bramsche, 27.09.2006.
  • Körner, Y., Schnabel, E., & Krüger, H.-P. (2006). Drogen und Opiate im Straßenverkehr. In E. Beubler (Hrsg.), Opiatabhängigkeit: Interdisziplinäre Aspekte für die Praxis (S. 269-280). Wien: Springer.
  • Lippold, C., Dietze, M., Krüger, H.-P., & Scheuchenpflug, R. (2006). Einfluss der Straßenbepflanzung und Seitenraumgestaltung auf das Verhalten der Verkehrsteilnehmer und auf die Sicherheit im Straßenverkehr. Straße & Autobahn, 2006, 11, 670-678.
  • Möller, J. C., Rethfeldt, M., Körner, Y., Stiasny-Kolster, K., Cassel, W., Meindorfner, C., et al. (2006). Daytime sleep latency in medication-matched PD patients with and without sudden onset of sleep. Movement Disorders, 20(12), 1620-1622.
  • Neukum, A. (2006). Subjektive und objektive Kriterien zur Bewertung von Kurshaltungsstörungen. Beitrag auf der Haus der Technik Tagung "Subjektive Fahreindrücke sichtbar machen“, Essen, 08.12.-09.12.2005.
  • Neukum, A., & Grattenthaler, H. (2006). Kinetose in der Fahrsimulation (Abschlussbericht Teil II, Projekt: Simulation von Einsatzfahrten im Auftrag des Präsidiums der Bayerischen Bereitschaftspolizei). Würzburg: Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften an der Universität Würzburg. Verfügbar unter http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2013/7782/; URN: urn:nbn:de:bvb:20-opus-77829
  • Neukum, A., Walter, M., Schumacher, M., & Krüger, H.-P. (2006). Trainingskonzeption und Evaluation des Moduls A: „Gefahrenkognition“ (Projekt: Simulation von Einsatzfahrten im Auftrag des Präsidiums der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Abschlussbericht - Teil I). Würzburg: Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften an der Universität Würzburg. Verfügbar unter http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2013/7783/; URN: urn:nbn: de:bvb:20-opus-77833
  • Rauch, N., Gradenegger, B., & Krüger, H.-P. (2006). Die Erfassung von Situationsbewusstsein beim Fahren mit Nebenaufgabe. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1960 (S. 57-73). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Rissling, I., Frauscher, B., Kronenberg, F., Tafti, M., Stiasny-Kolster, K., Robyr, A. C., et al. (2006). Daytime sleepiness and the COMT val158met polymorphism in patients with Parkinson`s disease. Sleep, 29(1), 108-111.
  • Schmidt, G., Scholz, S., Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2006). Fahrer-Fahrzeug-Wechselwirkungen bei Fahrmanövern mit Querdynamikbeanspruchungen und zusätzlichen Vertikaldynamikstörungen (FAT-Schriftenreihe Band Nr. 208). Frankfurt am Main: Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V.
  • Schoch, S., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2006). Fehleinschätzung von Zeit als Ursache für Ablenkungseffekte beim Fahren: Bedeutung von Menüstruktur und visuellen Anforderungen. Beitrag auf der 48. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mainz, 27.03.-29.03.2006.
  • Totzke, I. (2006). Human-centered Automation - Psychologische und technische Grundlagen bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen: Methodische Grundlagen der Wirkungsmessung von Automation. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Schulung des Gesamtzentrums für Verkehr Braunschweig e.V. (GZVB), Braunschweig, 21.06.-22.06.2006.
  • Totzke, I. (2006). Umsetzung von Intuition in Bedienkonzepten. Beitrag auf auf dem CTI-Praxis-Seminar „Fahrerassistenzsysteme - Technische Möglichkeiten attraktiv und verständlich kommunizieren“, Sindelfingen, 14.11.-15.11.2006.
  • Totzke, I. (2006). Was erwartet der Kunde - Fahrfreude vs. Komfort und Sicherheit. Beitrag auf dem Kooperationsforum Fahrerassistenzsysteme: Komfort - Sicherheit - Fahrfreude, Aschaffenburg, 06.04.2006.
  • Totzke, I., Buld, S., Benmimoun, A., & Vollrath, M. (2006). „Humane Automation im Verkehr“: Interdisziplinäre Forschung am Beispiel eines Virtuellen Instituts. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1960 (S. 149-162). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Schoch, S., & Krüger, H.-P. (2006). Ein „Aufgaben-Timer“ zur Reduktion von Ablenkungseffekten. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1960 (S. 403-419). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Schoch, S., & Krüger, H.-P. (2006). Fehleinschätzung von Zeit als Ursache für Ablenkungseffekte beim Fahren: Bedeutung von Menüstruktur und visuellen Anforderungen. MMI-Interaktiv, 2006, 11, 58-74.
  • Vollrath, M., Schießl, C., Knake-Langhorst, S., Neunzig, D., Benmimoun, A., Totzke, I., et al. (2006). Anpassung von Fahrerassistenz an Verkehrszustände - Was braucht der Fahrer wann? In GZVB (Hrsg.), AAET 2006 Automatisierungssysteme, Assistenzsysteme und eingebettete Systeme für Transportmittel (S. 88-101). Braunschweig: Gesamtzentrum für Verkehr Braunschweig e.V.
  • Walter, M., Schumacher, M., & Neukum, A. (2006). Eignen sich Simulatoren für das Training polizeilicher Einsatzfahrten? - Evaluation eines Pilotprojekts. Beitrag auf der 48. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Mainz, 27.03.-29.03.2006.

 

2005

  • Buld, S., Paulig, J., & Krüger, H.-P. (2005). Vergleich von Fahrer- und Systemregelverhalten im Stau. In C. Stiller & M. Maurer (Hrsg.), Workshop Fahrerassistenzsysteme FAS2005 (S. 9-17). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V.
  • Buld, S., Tietze, H., & Krüger, H.-P. (2005). Auswirkungen von Teilautomation auf das Fahren. In M. Maurer & C. Stiller (Hrsg.), Fahrerassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung (S. 161-187). Berlin: Springer.
  • Hargutt, V. (2005). Fatigue in transportation - causes, consequences and countermeasures. Paper presented at the Transportation Safety, Fulda, 16.03.-17.03.2005.
  • Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Fahrtauglichkeit bei M. Parkinson - Eine Fall-Kontroll-Studie. In B. Madea (Hrsg.), Kongressbericht 2005 der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin e.V. - 33. Jahrestagung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Mensch und Sicherheit Heft M171 (S. 100-105). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Fahrtauglichkeit und Morbus Parkinson. neurodate aktuell, 19(147), 21-25.
  • Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Fahrtauglichkeit und Morbus Parkinson - Ergebnisse der dPV-Befragung und des Fahrsimulator-Projektes. dPV Nachrichten, 93, 17-18.
  • Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Tietze, H., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Driving Ability in Parkinson's Disease: A case control study [Abstract]. Parkinsonism & Related Disorders, 11(Suppl. 2), 162.
  • Körner, Y., Hoffmann, S., Buld, S., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Kompensationsfähigkeit als Diagnostikum für Fahrtauglichkeit - Eine kontrollierte Studie am Beispiel von M. Parkinson. Aktuelle Neurologie, 32(Suppl. 4), 134.
  • Körner, Y., Hoffmann, S., Buld, S., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Parkinsonpatienten und Fahrtüchtigkeit - Das müssen SIE individuell entscheiden. Der Neurologe & Psychiater, 12, 44-46.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Flöthe, J., Tietze, H., et al. (2005). Fahrtauglichkeit und M. Parkinson. MedReport, 29, 3, 11.
  • Krüger, H.-P., & Neukum, A. (2005). Der Fahrsimulator als Herausforderung für Entwickler und Anwender - Zur Forderung nach der Realitätstreue von Fahrsimulation. In GZVB (Hrsg.), Motion Simulator Conference - Beiträge zum gleichnamigen 1. Braunschweiger Symposium vom 21. September 2005, DLR, Forschungsflughafen Braunschweig (S. 12-17). Braunschweig: Gesamtzentrum für Verkehr Braunschweig e.V.
  • Maag, C. (2005). Aggressionen im Straßenverkehr - Eine verkehrswissenschaftliche Analyse. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Kreisverkehrswacht Hameln-Pyrmont, Bad Münder, 02.03.2005.
  • Maag, C., Schmitz, M., Siebers, A., & Krüger, H.-P. (2005). Development of performance markers for safety trainings in train simulation. Paper presented at the International Congress of Transport Safety, Fulda, 16.03.-17.03.2005.
  • Meindorfner, C., Körner, Y., Möller, J. C., Stiasny-Kolster, K., Oertel, W. H., & Krüger, H.-P. (2005). Driving in Parkinson's disease: Mobility, accidents, and sudden onset of sleep at the wheel. Movement Disorders 20(7), 832-842.
  • Möller, J. C., Cassel, W., Stiasny-Kolster, K., Jerrentrup, A., Körner, Y., Krüger, H.-P., et al. (2005). "Sleep attacks" in patients with sleep-disordered breathing. Somnologie, 9, 127-132.
  • Möller, J. C., Cassel, W., Stiasny-Kolster, K., Körner, Y., Krüger, H.-P., Becker, H., et al. (2005). "Sleep attacks" in patients with sleep-disordered breathing [Abstract]. Aktuelle Neurologie, 32(Suppl. 4), 231.
  • Möller, J. C., Körner, Y., Cassel, W., Meindorfner, C., Krüger, H.-P., Oertel, W. H., et al. (2005). Sudden onset of sleep and dopaminergic therapy in patients with restless legs syndrome. Sleep Medicine, 7, 333-339.
  • Möller, J. C., Körner, Y., Dodel, R. C., Meindorfner, C., Stiasny-Kolster, K., Spottke, A., et al. (2005). Pharmacotherapy of Parkinson's Disease in Germany. Journal of Neurology, 252(8), 926-935.
  • Neukum, A., & Reinelt, W. (2005). Bewertung der Funktionssicherheit aktiver Lenksysteme: Ein Human Factors Ansatz. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1919 (S. 129-150). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Rissling, I., Körner, Y., Geller, F., Stiasny-Kolster, K., Oertel, W. H., & Möller, J. C. (2005). Preprohypocretin polymorphisms in Parkinson's disease patients reporting "sleep attacks". Sleep, 28(7), 871-875.
  • Schnabel, E., & Krüger, H.-P. (2005). Cannabis und Fahrsicherheit - Zum aktuellen Stand der Forschung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 12. Netzwerktagung der Bayerischen Akademie für Suchtfragen (BAS), Nürnberg, 21.09.2005.
  • Schumacher, M., & Neukum, A. (2005). Erfahrungen bei der wissenschaftlichen Begleitung der Entwicklung des Fahrsimulators der Polizei Bayern. Eingeladener Vortrag im Rahmen eines Seminars der Polizeiführungsakademie Münster, 14.06.2005.
  • Schumacher, M., & Neukum, A. (2005). Evaluation eines Simulatortrainings polizeilicher Einsatzfahrten: Ebenen, Kriterien, Ergebnisse. Eingeladener Vortrag im Rahmen der TTD-Konferenz, Dresden, 17.11.-18.11.2005.
  • Schumacher, M., & Neukum, A. (2005). A simulator-based training concept for emergency driving. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Internationalen Kongresses Sicherheit im Verkehrswesen, Fulda, 16.03.-17.03.2005.
  • Totzke, I. (2005). Kompetenzerwerb für menügesteuerte Informationssysteme und Personenmerkmale. Beitrag auf der Konferenz Zentrum Mensch-Maschine-Schnittstelle (ZMMS), Berlin, 08.07.2005.
  • Totzke, I. (2005). Umsetzung von Intuition in Bedienkonzepten. Beitrag auf der CTI-Fachkonferenz "Innovative Bedienkonzepte im Fahrzeug", Sindelfingen, 26.09.-28.09.2005.
  • Totzke, I., Hofmann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Age, previous knowledge, and learnability of driver information systems. In G. Underwood (Ed.), Traffic and transport psychology (pp. 279-292). Nottingham: Elsevier.
  • Totzke, I., Hofmann, M., & Krüger, H.-P. (2005). Alte Fahrer und Fahrerinformationssysteme: Ansätze zur Reduktion möglicher Alterseffekte. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1919 (S. 129-150). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2005). Natürlich muss es taugen, aber es soll auch Spaß machen... Eingeladener Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Technologietransfer - Was bringt’s?“, Großwallstadt, 24.11.2005.
  • Totzke, I., Meilinger, T., & Krüger, H.-P. (2005). Adaptivität und Adaptierbarkeit von menügesteuerten Informationssystemen - Kein Ansatz zur Lösung des Problems der Erlernbarkeit?! In L. Urbas & C. Steffens (Hrsg.), Zustandserkennung und Systemgestaltung. 6. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS-Spektrum Band 19 (S. 35-40). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Vollrath, M., Knake-Langhorst, S., Neunzig, D., Benmimoun, A., Totzke, I., & Buld, S. (2005). Adaptivität von Fahrerassistenz an den Verkehrszustand - ein Baustein für humane Automation im Verkehr. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1919 (S. 151-160). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Vollrath, M., & Totzke, I. (2005). Secondary tasks while driving effects and countermeasures. Advances in Transportation Studies, 2005, 7, 67-80.

 

2004

  • Benmimoun, A., Neunzig, D., & Maag, C. (2004). Effizienzsteigerung durch professionelles/partnerschaftliches Verhalten im Straßenverkehr (FAT-Schriftenreihe Nr. 181). Frankfurt/Main: Forschungsvereinigung Automobiltechnik e.V.
  • Hargutt, V., Hoffmann, S., Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2004). Compensation for drowsiness and fatigue. In T. Rothengatter & R. D. Huguenin (Eds.), Traffic and transport psychology - Theory and application (pp. 257-266). Amsterdam: Elsevier.
  • Hofmann, M., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Einfluss von Alter und Vorwissen auf den Kompetenzerwerb für menügesteuerte Informationssysteme. Beitrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Göttingen, 26.09.-30.09.2004.
  • Körner, Y., Buld, S., Hoffmann, S., Flöthe, J., Tietze, H., & Krüger, H.-P. (2004). Kriterien zur Vorhersage von Fahrtauglichkeit bei M. Parkinson. Beitrag auf der 11. Arbeitstagung „Psychologie und Morbus Parkinson“, Wolfach, 29.10.-30.10.2004.
  • Körner, Y., Hoffmann, S., Flöthe, J., Merz, B., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2004). Kriterien zur Vorhersage von Fahrtauglichkeit bei M. Parkinson - Eine Fahrsimulationsstudie im Fahrsimulator des WIVW [Abstract]. Aktuelle Neurologie, 31(Suppl. 1), 431.
  • Körner, Y., Meindorfner, C., Möller, J. C., Stiasny-Kolster, K., Haja, D., Cassel, W., et al. (2004). Predictors of Sudden Onset of Sleep in Parkinson’s Disease. Movement Disorders, 19(11), 1298-1305.
  • Krüger, H.-P., Meindorfner, C., Körner, Y., & Siebers, A. (2004). Approaches in preventing driving under the influence of drugs. In Pompidou Group (Ed.), Road Traffic and Psychoactive Substances - Proceedings of the Seminar organised by the Pompidou Group, Strasbourg, 18-20 June 2003 (pp. 107-143). Strasbourg Cedex: Council of Europe Publishing.
  • Krüger, H.-P., & Vollrath, M. (2004). The alcohol-related accident risk in Germany: Procedure, methods and results. Accident Analysis & Prevention, 36, 125-133.
  • Krüger, H.-P., & Vollrath, M. (2004). Fahren unter Alkohol in Deutschland. Primärdaten zur Studie (Version 1 [Files auf CD-ROM]). Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. Verfügbar unter http://dx.doi.org/10.5160/psychdata.krhs94fa20
  • Maag, C. (2004). Aggressionen im Straßenverkehr. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Forums "Verkehrssicherheitsarbeit" der Akademie der Polizei Baden-Württemberg, Wertheim, 16.06.2004.
  • Maag, C. (2004). Emotionales Verhalten im Straßenverkehr. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Seminars "Verkehrswesen" der Universität Kassel, Kassel, 22.01.2004.
  • Maag, C. (2004). Fahrer und Verkehrsklima - Eine wissenschaftliche Untersuchung zu den Ursachen und Folgen von Emotionen im Straßenverkehr (Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, Nr.18). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Maag, C., Krüger, H.-P., Benmimoun, A., & Neunzig, D. (2004). Aggressionen im Straßenverkehr - Modellierung von Individual- und Systemverhalten. Zeitschrift für Verkehrssicherheit, 50(3), 132-140.
  • Maag, C., Schmitz, M., Siebers, A., & Krüger, H.-P. (2004). Development of performance markers for safety trainings in train simulations. Paper presented at the Seminar and Workshop for the Nordic Rail Sector, Fulda, 27.05.-28.05.2004.
  • Mark, C., Kaussner, A., Grein, M., & Noltemeier, H. (2004). Dynamically Changing Road Networks - Modelling and Visualization in Real Time. In A. Laganá, M. L. Gavrilova, V. Kumar, Y. Mun, C. J. K. Tan & O. Gervasi (Eds.), Computational Science and its Applications - ICCSA 2004, International Conference, Assisi, Italy, May 14-17, 2004, Proceedings, Part II (Vol. 3044, Lecture Notes in Computer Science, pp. 843-853). Berlin: Springer.
  • Neukum, A. (2004). Bewertung der Fail-Safe-Anforderungen technischer Systeme im Kraftfahrzeug. Beitrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Göttingen, 26.09.-30.09.2004.
  • Neukum, A. (2004). Kriterien und Methodik zur Bewertung der Fahrreaktionen bei Lenksystemstörungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Ausgewählte Kapitel der Fahrzeugtechnik aus Sicht der Industrie", Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, Prof. Dr.-Ing. B.Heißing, Technische Universität München, 14.06.2004.
  • Neukum, A. (2004). Sicherheitsuntersuchung des Fail-Safe-Verhaltens der BMW-Aktivlenkung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung "Aktivlenkung" der BMW AG für Sachverständigen-Organisationen, München, 03.07.2004.
  • Neukum, A. (2004). Verkehrstraining Polizei: Fahrsimulation - Möglichkeiten und Grenzen. Eingeladener Vortrag im Rahmen eines Seminars der Polizei-Führungsakademie Münster, 19.04.2004.
  • Piechulla, W., Körner, Y., Hoffmann, S., Merz, B., Naumann, M., & Krüger, H.-P. (2004). Fahrtauglichkeitsdiagnostik bei M. Parkinson mit Trackingaufgaben? [Abstract]. Aktuelle Neurologie, 31(Suppl. 1), 428.
  • Rauch, N., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Breit oder tief ?: Der Einfluss der Untersuchungssituation auf die Bewertung von Fahrerinformationssystemen. Beitrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Göttingen, 26.09.-30.09.2004.
  • Rauch, N., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Der Einfluss der Menüstruktur auf den Kompetenzerwerb bei Menüsystemen. Beitrag auf der 46. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Gießen, 04.04.-07.04.2004.
  • Rauch, N., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Kompetenzerwerb für Fahrerinformationssysteme: Bedeutung von Bedienkontext und Menüstruktur. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1864 (S. 303-322). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Rissling, I., Geller, F., Bandmann, O., Stiasny-Kolster, K., Körner, Y., Meindorfner, C., et al. (2004). Dopamine receptor gene polymorphisms in PD patients reporting "sleep attacks". Movement Disorders, 19(11), 1279-1284.
  • Schmidt, G., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Menüsysteme in Single- und Dual-Task Umgebung: Der Einfluss der Situation auf den Umgang mit hierarchischen Menüsystemen. Beitrag auf der 46. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Gießen, 04.04.-07.04.2004.
  • Schmitz, M., Maag, C., Siebers, A., & Krüger, H.-P. (2004). EXPERT-Program: An example for safety and service training in train simulation. Paper presented at the Seminar and Workshop for the Nordic Rail Sector, Fulda, 27.05.-28.05.2004.
  • Schumacher, M., Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2004). Computerbasiertes Training in der polizeilichen Fahrausbildung. Eingeladener Vortrag im Rahmen der 1. Arbeitstagung der Verantwortlichen der Fahrschulen, der Kraftfahrausbildung und des Fahr- und Sicherheitstrainings der Polizei des Bundes und der Länder an der Hessischen Polizeischule, Wiesbaden-Dotzheim, 17.06.2004.
  • Schumacher, M., Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2004). Wege zur sicheren Einsatzfahrt. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Weiterbildung des Malteser Hilfsdienstes Würzburg, 18.03.2004.
  • Siebers, A., Körner, Y., Meindorfner, C., & Krüger, H.-P. (2004). The necessity of a differential prevention concerning alcohol, illegal drugs and medication in traffic. In Pompidou Group (Ed.), Road Traffic and Psychoactive Substances - Proceedings of the Seminar organised by the Pompidou Group, Strasbourg, 18-20 June 2003 (pp. 323-328). Strasbourg Cedex: Council of Europe Publishing.
  • Tietze, H., Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2004). Zustands- vs. Leistungsfeedback unter Müdigkeit. Beitrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Göttingen, 26.09.-30.09.2004.
  • Totzke, I., Heinrich, K., & Krüger, H.-P. (2004). Bedeutung von Werkzeugen in der Usability-Forschung am Beispiel der Auswirkung des Vorwissens auf den Kompetenzerwerb für Menüsysteme. Beitrag auf der 46. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP) Gießen, 04.04.-07.04.2004.
  • Totzke, I., Hofmann, M., & Krüger, H.-P. (2004). Ältere Fahrer, Vorwissen und Kompetenzerwerb für Informationssysteme. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Integrierte Sicherheit und Fahrerassistenzsysteme, VDI-Berichte Nr. 1864 (S. 279-301). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Hofmann, M., Meilinger, T., Rauch, N., Schmidt, G., & Krüger, H.-P. (2004). Kompetenzerwerb für Informationssysteme - Einfluss des Lernprozesses auf die Interaktion mit Fahrerinformationssystemen (FAT-Schriftenreihe Nr. 184). Offenbach: Berthold Druck. Verfügbar unter http://www.vda.de/de/publikationen/publikationen_downloads/detail.php?id=874
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2004). Bedeutung kognitiver Repräsentationen für den Kompetenzerwerb in Menüsystemen. Beitrag auf dem 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie(DGPs), Göttingen, 26.09.-30.09.2004.
  • Totzke, I., Rauch, N., & Krüger, H.-P. (2004). Kompetenzerwerb und Struktur von Menüsystemen im Fahrzeug: "Breiter ist besser?". In C. Steffens, M. Thüring & L. Urbas (Hrsg.), Entwerfen und Gestalten. 5. Berliner Werkstatt für Mensch-Maschine-Systeme, Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 22, ZMMS-Spektrum Band 18 (S. 226-249). Düsseldorf: VDI-Verlag.

 

2003

  • Buld, S. (2003). INVENT - Das Learnability-Lab bei der Untersuchung von Fahrerassistenzsystemen. Beitrag auf dem BASt/FAT Symposium Informations- und Assistenzsysteme im Automobil - Erlernbarkeit als Beitrag zur Fahrsicherheit, Bergisch-Gladbach, 02.07.2003.
  • Buld, S., Hoffmann, S., & Krüger, H.-P. (2003). Das Learnability-Lab bei der Untersuchung von Fahrerassistenzsystemen. In C. Stiller & M. Maurer (Hrsg.), Workshop Fahrerassistenzsysteme FAS2003 (S. 17-19). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V.
  • Buld, S., & Krüger, H.-P. (2003). Die Auswirkung von Teilautomation auf das Fahrverhalten. In M. Grandt (Hrsg.), Entscheidungsunterstützung für die Fahrzeug- und Prozessführung, DGLR-Bericht 2003-04 (S. 241-253). Bonn: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V.
  • Buld, S., Krüger, H.-P., Hoffmann, S., & Totzke, I. (2003). Die Fahrsimulation als Methode bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Simulation und Simulatoren - Mobilität virtuell gestalten, VDI-Berichte Nr. 1745 (S. 153-175). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Fuhr, F., Schrüllkamp, T., Neukum, A., & Schumacher, M. (2003). Integration von Fahrsimulatoren in den Entwicklungsprozess von aktiven Fahrwerksystemen. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Simulation und Simulatoren - Mobilität virtuell gestalten, VDI-Berichte Nr. 1745 (S. 177-198). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Hargutt, V. (2003). Das Lidschlussverhalten als Indikator für Aufmerksamkeits- und Müdigkeitsprozesse bei Arbeitshandlungen (Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 17, Nr. 233). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2003). A video-based method for drowsiness detection - An alternative to PERCLOS. Paper presented at the 5th International Conference on Fatigue in Transportation, Fremantle, Australia, 10.03.-14.03.2003.
  • Hoffmann, S., Krüger, H.-P., & Buld, S. (2003). Vermeidung von Simulator Sickness anhand eines Trainings zur Gewöhnung an die Fahrsimulation. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Simulation und Simulatoren - Mobilität virtuell gestalten, VDI-Berichte Nr. 1745 (S. 385-404). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Kaussner, A., Mark, C., Grein, M., Krüger, H.-P., & Noltemeier, H. (2003). Fahrsimulator-Datenbasen mit dynamisch veränderbaren Straßennetzwerken. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Simulation und Simulatoren - Mobilität virtuell gestalten, VDI-Berichte Nr. 1745 (S. 95-121). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Körner, Y., Meindorfner, C., Möller, J. C., Stiasny-Kolster, K., Haja, D., Cassel, W., et al. (2003). Zusammenhang zwischen selbstberichteter Tagesmüdigkeit und selbstberichteten Schlafstörungen vor und nach einer Erkrankung an M. Parkinson - Fragebogendaten von 6620 Parkinson-Patienten. Somnologie, 7(3), 79-88.
  • Körner, Y., & Roth, C. (2003). Die dPV-Befragung 2000 - Implikationen für das Nachfolgeprojekt “Kriterien zur Vorhersage der Fahrtüchtigkeit bei M. Parkinson". MedReport, 27, 4, 3.
  • Körner, Y., Roth, C., Möller, J. C., Stiasny-Kolster, K., Oertel, W. H., & Krüger, H.-P. (2003). Sudden onset of sleep (SOS) in Parkinson´s disease (PD) [Abstract]. Sleep, 26(Abstract Suppl.), A333.
  • Krüger, H.-P. (2003). Verkehrstauglichkeit: Ist der ältere Autofahrer eine Gefahr? [Leserbrief zu Geriatrie Journal 7-8/2002, S. 33ff]. Geriatrie Journal, 1-2/2003, 12.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., & Roth, C. (2003). Auto fahren mit Parkinson. ZNS & Schmerz, 2003, 1, 12-17.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., & Roth, C. (2003). Zu müde um die Müdigkeit wahrzunehmen. Ärztliche Praxis Neurologie Psychiatrie, 2003/1, 38.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., Roth, C., Möller, C., Stiasny-Kolster, K., & Oertel, W. H. (2003). The dPV-survey (Deutsche Parkinson Vereinigung, a national patient support group) on the subject of sudden onset of sleep (SOS) in Parkinson’s disease (PD) and the study’s implications for the successive project (Criteria for prediction of driving ability in patients with Parkinson’s disease) [Abstract]. Neural Transmission, 110(2), L153.
  • Maag, C. (2003). Sind Vielfahrer "cooler"? - Emotionales Verhalten im Straßenverkehr. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Presseseminars des DVR "Vielfahrer in Deutschland", Münster, 26.05.-27.05.2003.
  • Maag, C., Krüger, H.-P., Breuer, K., Benmimoun, A., Neunzig, D., & Ehmanns, D. (2003). Aggressionen im Straßenverkehr (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Mensch und Sicherheit, Heft M151). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2003). Ein Trainingskonzept zur Schulung von Einsatzfahrten. In C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie, Kongressband der Tagung "Polizei & Psychologie" am 18. und 19. März 2003 in Frankfurt am Main (S. 515-533). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2003). Fahrerreaktionen bei Lenksystemstörungen - Untersuchungsmethodik und Bewertungskriterien. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Reifen-Fahrwerk-Fahrbahn, VDI-Berichte Nr. 1791. Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2003). Kriterien und Methodik zur Bewertung von Kurshaltungsstörungen am Beispiel einer Sicherheitsuntersuchung der Aktivlenkung. Beitrag auf der Haus der Technik Tagung "Fahrwerktechnik", München, 02.06.-04.06.2003.
  • Neukum, A., Lang, B., & Krüger, H.-P. (2003). A simulator-based training for emergency vehicle driving. DSC North America 2003 Proceedings, Dearborn, Michigan, October 8-10, 2003 [CD-Rom, ISSN 1546-5071].
  • Roth, C., Körner, Y., Möller, J. C., Stiasny-Kolster, K., Oertel, W. H., & Krüger, H.-P. (2003). "Sleep attacks" at the wheel in Parkinson´s disease (PD) [Abstract]. Sleep, 26(Abstract Suppl.), 334.
  • Schumacher, M., Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2003). Wege zu sicheren Einsatzfahrt. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Weiterbildung des Malteser Hilfsdienstes, Schweinfurt, 11.10.2003.
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2003). Fahrerassistenz und Fahrsicherheit - Eine Literaturübersicht zu den Wirkungen des ACC- und HC-Systems. Beitrag auf dem Braunschweiger Verkehrskolloquium des Zentrums für Verkehr Braunschweig (ZVB), Braunschweig, 06.02.2003.
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2003). Fahrerinformationssysteme unter dem Aspekt der Erlernbarkeit. In C. Stiller & M. Maurer (Hrsg.), Workshop Fahrerassistenzsysteme FAS2003 (S. 20-23). Karlsruhe: Freundeskreis Mess- und Regelungstechnik e.V.
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2003). Zur Gestaltung von Fahrerinformationssystemen unter dem Gesichtspunkt der Erlernbarkeit. Beitrag auf dem FAT/BASt-Symposium Informations- und Assistenzsysteme im Auto: Erlernbarkeit als Beitrag zur Fahrsicherheit, Bergisch Gladbach, 02.07.2003.
  • Totzke, I., Meilinger, T., & Krüger, H.-P. (2003). Erlernbarkeit von Menüsystemen im Fahrzeug - Mehr als "nur" eine Lernkurve. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1768 (S. 171-195). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Totzke, I., Schmidt, G., & Krüger, H.-P. (2003). Mentale Modelle von Menüsystemen - Bedeutung kognitiver Repräsentationen für den Kompetenzerwerb. In M. Grandt (Hrsg.), Entscheidungsunterstützung für die Fahrzeug- und Prozessführung, DGLR-Bericht 2003-04 (S. 133-158). Bonn: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V.
  • Vollrath, M., & Totzke, I. (2003). Möglichkeiten der Nutzung unterschiedlicher Ressourcen für die Fahrer-Fahrzeug-Interaktion. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1768 (S. 47-58). Düsseldorf: VDI-Verlag.

 

2002

  • Buld, S., & Krüger, H.-P. (2002). Fahren lernen mit Assistenzsystemen = Lernen wie Assistenzsysteme fahren? Beitrag auf der Tagung "Selbsterklärende Fahrerassistenz- und Fahrerinformationssysteme", Haus der Technik, München, 23.04.2002.
  • Buld, S., Krüger, H.-P., Hoffmann, S., Kaussner, A., Tietze, H., & Totzke, I. (2002). Wirkungen von Assistenz und Automation auf Fahrerzustand und Fahrsicherheit (Veröffentlichter Abschlussbericht Projekt EMPHASIS: Effort-Management und Performance-Handling in sicherheitsrelevanten Situationen (Förderkennzeichen: 19 S 9812 7)). Würzburg: Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften an der Universität Würzburg (IZVW).
  • Grein, M., Kaussner, A., Krüger, H.-P., & Noltemeier, H. (2002). A framework for ambient traffic in the IZVW driving simulator. In Proceedings of the Driving Simulation Conference (DSC 2002), Paris, France, 11.-13. September 2002 (pp. 375-384). Paris: Inrets.
  • Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2002). Die Kinematik der Lidschlussbewegung - Auf dem Weg zu einem Müdigkeitsindikator. Beitrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie(DGPs), Berlin, 22.09.-26.09.2002.
  • Kaussner, A., Mark, C., Krüger, H.-P., & Noltemeier, H. (2002). Generic creation of landscapes and modelling complex parts of road networks. In Proceedings of the Driving Simulator Conference (DSC 2002), Paris, France, 11.-13. September 2002 (pp. 343-352). Paris: Inrets.
  • König, W., Weiß, K.-E., & Mayser, C. (2002). SANTOS. Situations-angepasste und Nutzer-Typ-zentrierte Optimierung von Systemen zur Fahrerunterstützung (Gemeinsamer Projektabschlussbericht der Robert Bosch GmbH und der BMW Group. BMBF 19 5 98 26A/B). Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung.
  • Körner, Y., Roth, C., Krüger, H.-P., Möller, C., Stiasny, K., & Oertel, W. H. (2002). Sudden onset of sleep and medication in PD [Abstract]. Somnologie, 6(Suppl. 1), 53.
  • Körner, Y., Roth, C., Möller, J. C., Stiasny, K., Oertel, W. H., Cassel, W., et al. (2002). Imperative Schlafattacken bei Morbus Parkinson - eine Bedingungsanalyse (die dPV-Befragung 2000). Beitrag auf dem 13. Frankfurter Parkinson-Symposium, Frankfurt, 28.02.-01.03.2002.
  • Körner, Y., Roth, C., Möller, J. C., Stiasny, K., Oertel, W. H., & Krüger, H.-P. (2002). Imperative Schlafattacken bei Morbus Parkinson? Beitrag auf der 44. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Chemnitz, 25.03.-27.03.2002.
  • Krüger, H.-P., Totzke, I., Meilinger, T., & Rauch, N. (2002). Die Bedeutung der visuell-räumlichen Repräsentation für das Erlernen von Informationssystemen. Beitrag auf der 44. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Chemnitz, 25.03.-27.03.2002.
  • Meilinger, T., Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2002). Kompetenzerwerb von Informationssystemen: Fehleranalysen und Leistungsvorhersage. Beitrag auf der 44. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Chemnitz, 25.03.-27.03.2002.
  • Möller, J. C., Körner, Y., Roth, C., Stiasny, K., Krüger, H.-P., & Oertel, W. H. (2002). Schlafattacken - Was steckt dahinter? Ärztliche Praxis Neurologie Psychiatrie, 2003/1, 40-41.
  • Möller, J. C., Stiasny, K., Hargutt, V., Cassel, W., Tietze, H., Peter, J. H., et al. (2002). Evaluation of sleep and driving performance in six patients with Parkinson’s disease reporting sudden onset of sleep under dopaminergic medication - A pilot study. Movement Disorders, 17, 474-481.
  • Neukum, A. (2002). Verkehrstraining Polizei - Ausbildungsinhalte und Trainingsanforderungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des 78. Fortbildungsseminars für Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, Hessische Polizeischule Wiesbaden, 15.05.2002.
  • Rethfeldt, M., Möller, J. C., Körner, Y., Stiasny, K., Cassel, W., & Oertel, W. H. (2002). Analysis of sleep and daytime sleepiness in PD patients with and without sudden onset of sleep under dopaminergic medication. Paper presented at the 7th International Congress of Parkinson's Disease and Movement Disorders, Miami, Florida, USA, 10.11.-14.11.2002.
  • Rissling, I., Möller, J. C., Körner, Y., Bandmann, O., Stiasny, K., & Oertel, W. H. (2002). Dopamine receptor gene polymorphisms in Parkinson's disease (PD) patients reporting "sleep attacks". Paper presented at the 7th International Congress of Parkinson's Disease and Movement Disorders, Miami, Florida, USA, 10.11.-14.11.2002.
  • Rissling, I., Möller, J. C., Körner, Y., Roth, C., Bandmann, O., Stiasny, K., et al. (2002). Candidate gene analysis in Parkinson's disease (PD) patients reporting "sleep attacks". Paper presented at the Symposium of the National Genome Research Network and the German Human Genome Project, Berlin, 17.11.-19.11.2002.
  • Rissling, I., Möller, J. C., Körner, Y., Roth, C., Bandmann, O., Stiasny, K., et al. (2002). The preprohypocretin polymorphism -909C/T in Parkinson's disease (PD) patients reporting "sleep attacks". Beitrag auf der 75. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, Mannheim, 25.09.-29.09.2002.
  • Roth, C., Körner, Y., Krüger, H.-P., Möller, C., Stiasny, K., & Oertel, W. H. (2002). "Sleep attacks" at the steering wheel in PD [Abstract]. Somnologie, 6(Suppl. 1), 53.
  • Roth, C., Körner, Y., Möller, J. C., Stiasny, K., Oertel, W. H., & Krüger, H.-P. (2002). Imperative Schlafattacken im Straßenverkehr bei Morbus Parkinson? Beitrag auf der 44. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Chemnitz, 25.03.-27.03.2002.
  • Schumacher, M., Buld, S., & Krüger, H.-P. (2002). Ein Verfahren zur kontinuierlichen Beanspruchungsmessung im PKW. Beitrag auf der 44. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Chemnitz, 25.03.-27.03.2002.
  • Stiasny, K., Körner, Y., Körber, A., Möller, C., Roth, C., Krüger, H.-P., et al. (2002). Daytime sleepiness and "sleep attacks" in patients with Restless Legs Syndrome [Abstract]. Somnologie, 6(Suppl. 1), 35.
  • Tietze, H., Buld, S., & Krüger, H.-P. (2002). The psychophysiological impact of driving assistance on drowsiness [Abstract]. Journal of Psychophysiology, 17(3), 182.
  • Totzke, I., & Krüger, H.-P. (2002). Bedeutung der räumlichen Repräsentation für den Kompetenzerwerb in Informationssystemen. Beitrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Berlin, 22.09.-26.09.2002.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2002). Auftreten und Risikopotenzial von Drogen im Straßenverkehr. Blutalkohol, 39, 32-39.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2002). Gefährdung der Verkehrssicherheit durch Alkohol, Drogen und Benzodiazepine - Ein Überblick. Suchtmedizin in Forschung und Praxis, 4(3), 175-183.

 

2001

  • Grein, M., Kaussner, A., Krüger, H.-P., & Noltemeier, H. (2001). A flexible application framework for distributed real time systems with applications in PC based driving simulators. In Proceedings of the Driving Simulation Conference (DSC 2001), Sophia Antipolis, France, 05.-07. September 2001 (pp. 285-293). Paris: Inrets.
  • Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2001). Die Gefahr der Unterforderung? Selbstregulation der Aktivierung in der Fahrsimulation. In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1613 (S. 33-48). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Hargutt, V., & Tietze, H. (2001). Erfassen von Ermüdung und Müdigkeit via EEG und Lidschlagverhalten unter besonderer Berücksichtigung des PERCLOS-Maßes. Beitrag auf der Tagung Müdigkeit im Verkehr - Ursachen, Erkennung und Gegenmaßnahmen, Essen, 20.06.-21.06.2001.
  • Kaussner, A., Grein, M., Krüger, H.-P., & Noltemeier, H. (2001). An architecture for driving simulator databases with generic and dynamically changing road networks. In Proceedings of the Driving Simulation Conference (DSC 2001), Sophia Antipolis, France, 05.-07. September 2001 (pp. 349-357). Paris: Inrets.
  • Körner, Y., Hargutt, V., & Tietze, H. (2001). Tagesmüdigkeit und Fahrtüchtigkeit bei Morbus Parkinson in der Fahrsimulation. Beitrag auf der 43. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Regensburg, 09.04.-11.04.2001.
  • Krüger, H.-P., Hargutt, V., Tietze, H., & Knoblach, W. (2001). Auswirkungen von Fahrerassistenzsystemen auf Ermüdung und Müdigkeit. Beitrag auf der Konferenz Müdigkeit im Verkehr - Ursachen, Erkennung und Gegenmaßnahmen, Essen, 21.06.-26.06.2001.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., Möller, C., Stiasny, K., & Oertel, W. H. (2001). Imperative Schlafattacken bei Morbus Parkinson? [Abstract]. Somnologie, 5(Suppl. 2), 31.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., Roth, C., Möller, C., Stiasny, K., Oertel, W. H., et al. (2001). Imperative Schlafattacken bei Morbus Parkinson? Beitrag auf dem 74. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, Aachen, 18.09.-23.09.2001.
  • Krüger, H.-P., & Neukum, A. (2001). Bewertung von Handlingeigenschaften - Zur methodischen und inhaltlichen Kritik des korrelativen Forschungsansatzes. In T. Jürgensohn & K.-P. Timpe (Hrsg.), Kraftfahrzeugführung (S. 245-262). Berlin: Springer.
  • Krüger, H.-P., & Neukum, A. (2001). Simulation yes, but … - Desirata for training with driving simulators in the context of police work. Paper presented at the Seminar "Driving simulator" organised by the Police Institute of Traffic and Environment, Apeldoorn, The Netherlands, 14.11.2001.
  • Löbmann, R., & Krüger, H.-P. (2001). Fahren unter Alkohol in Deutschland: Der Einfluss der Promillegrenze auf Verhalten und Einstellung von Autofahrern. In F. Haft, H. Hof & S. Wesche (Hrsg.), Bausteine zu einer Verhaltenstheorie des Rechts (Bd. 19, S. 308-314). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.
  • Neukum, A. (2001). Bewertung des Fahrverhaltens im Closed Loop - Zur Brauchbarkeit des korrelativen Ansatzes. In K. Becker (Hrsg.), Subjektive Fahreindrücke sichtbar machen. Korrelation zwischen objektiver Messung und subjektiver Beurteilung von Versuchsfahrzeugen und Komponenten (Bd. 12, Haus der Technik Fachbuch, S. 1-20). Renningen: expert.
  • Neukum, A. (2001). Herausforderungen einer Einsatzfahrt aus psychologischer Sicht - Ergebnisse einer Pilotstudie im Auftrag der Bayerischen Bereitschaftspolizei. Eingeladener Vortrag im Rahmen des 77. Fortbildungsseminars für Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, Hessische Polizeischule Wiesbaden, 25.04.2001.
  • Neukum, A., & Krüger, H.-P. (2001). Methodik und Kriterien für die Fahrverhaltensbewertung im Closed Loop. Eingeladener Vortrag im Rahmen des IZVW/FAT-AK20 Workshops "Subjektive und objektive Bewertung fahrdynamischer Eigenschaften. Stand der Forschung und künftige Anforderungen", Würzburg, 05.04.2001.
  • Neukum, A., Krüger, H.-P., & Hargutt, V. (2001). Effort-Management: A necessary concept to understand driving. In R. Onken (Ed.), CSAPC `01: 8th Conference on Cognitive Science Approaches to Process Control "The Cognitive Work Process: Automation and Interaction", 24-26 September 2001 (pp. 245-254). Bonn: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal - Oberth e.V.
  • Neukum, A., Krüger, H.-P., & Schuller, J. (2001). Der Fahrer als Messinstrument für fahrdynamische Eigenschaften? In VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.), Der Fahrer im 21. Jahrhundert, VDI-Berichte Nr. 1613 (S. 13-32). Düsseldorf: VDI-Verlag.
  • Tietze, H., & Hargutt, V. (2001). Einschlafen am Steuer - eine Video-Demonstration im Simulator. Beitrag auf der Tagung Müdigkeit im Verkehr - Ursachen, Erkennung und Gegenmaßnahmen, Essen, 20.06.-21.06.2001.
  • Tietze, H., & Hargutt, V. (2001). Zweidimensionale Analyse zur Beurteilung des Verlaufs von Ermüdung. Beitrag auf der 43. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Regensburg, 09.04.-11.04.2001.
  • Totzke, I. (2001). Die Humanisierung multimodaler HMI - Die Bedeutung der Modalität und Situation der Mensch-Maschine-Interaktion. Beitrag auf dem 2. IIR-Fachkongress "E-Car Infotainmentplattform & Telematikdienste für das Multimedia Auto", Stuttgart, 12.12.-14.12.2001.
  • Totzke, I., & Vollrath, M. (2001). Nicht-fahrtbezogene Kommunikation im Fahrzeug. Eine experimentelle Untersuchung der auftretenden Interferenzen. Beitrag auf der 43. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP), Regensburg, 09.04.-11.04.2001.
  • Vollrath, M., Löbmann, R., Krüger, H.-P., Schöch, H., Widera, T., & Mettke, M. (2001). Fahrten unter Drogeneinfluss - Einflussfaktoren und Gefährdungspotenzial (Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe Mensch und Sicherheit, Heft M132). Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
  • Vollrath, M., Meilinger, T., & Krüger, H.-P. (2001). How the presence of passengers influences the risk of a collision with another vehicle. Accident Analysis & Prevention, 34, 649-654.

 

2000

  • Hargutt, V. (2000). Eyelid movements and their predictive value of fatigue stages. Paper presented at the 3rd International Conference of Psychophysiology in Ergonomics, San Diego, California, USA, 30.07.2000.
  • Hargutt, V., & Krüger, H.-P. (2000). Eyelid movements and their predictive value for fatigue stages. Paper presented at the International Conference of Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Berne, Switzerland, 04.09.-07.09.2000.
  • Krüger, H.-P. (2000). Drogen im Straßenverkehr - Ein Problem unter europäischer Perspektive. Freiburg: Lambertus-Verlag.
  • Krüger, H.-P. (2000). Wenn intelligente Systeme intelligente Fahrer unterstützen - Zur Humanisierung der Mensch-Maschine-Kommunikation. In VKA, ika, RWTH & VDI (Hrsg.), 9. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik, 04.-06. Oktober 2000, Aachen (S. 1331-1342). Aachen: ika, VKA.
  • Krüger, H.-P., Körner, Y., & Haja, D. (2000). Das Tragen von Sicherheitsgurten in Kraftfahrzeugen - Problemstand, Risikopotentiale, Handlungsbedarf (Gutachten des IZVW für das Bayerische Staatsministerium des Innern). Würzburg: Interdisziplinäres Zentrum für Verkehrswissenschaften an der Universität Würzburg.
  • Krüger, H.-P., Neukum, A., Schmidt, G., & Vogel, S. (2000). Herausforderungen einer Einsatzfahrt aus verkehrspsychologischer Sicht. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Symposiums Simulation von Einsatzfahrten, Sulzbach-Rosenberg, 18.07.2000.
  • Krüger, H.-P., Neukum, A., & Schuller, J. (2000). A workload approach to the evaluation of vehicle handling characteristics. SAE technical papers, 2000-01-0170, 1-12.
  • Krüger, H.-P., Perrine, M. W. B., Mettke, M., & Huessy, F. B. (2000). Appendix - Overview of the legal provisions, difficulties, faced by police and analysis of prevention attempts in selected European countries. In Pompidou Group (Ed.), Road Traffic and Drugs - Seminar organised by the Co-operation Group to Combat Drug Abuse and Illicit Trafficking in Drugs (Pompidou Group), Strasbourg, 19-21 April 1999 (pp. 87-185). Strasbourg Cedex: Council of Europe Publishing.
  • Krüger, H.-P., Perrine, M. W. B., Mettke, M., & Huessy, F. B. (2000). Overview of the legal provisions, difficulties faced by police and analysis of prevention attempts in selected European countries. In Pompidou Group (Ed.), Road Traffic and Drugs - Seminar organised by the Co-operation Group to Combat Drug Abuse and Illicit Trafficking in Drugs (Pompidou Group), Strasbourg, 19-21 April 1999 (pp. 63-85). Strasbourg Cedex: Council of Europe Publishing.
  • Krüger, H.-P., & Vollrath, M. (2000). Effects of cannabis and amphetamines on driving simulator performance of recreational drug users under natural conditions. In H. Laurell (Ed.), T 2000 - Alcohol, Drugs and Traffic Safety. Stockholm: Swedish National Road Administration.
  • Löbmann, R., Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2000). Die Entwicklung von Alkoholfahrten in Thüringen und Unterfranken. In Thüringer Koordinierungsstelle Suchtprävention (Hrsg.), "Alkohol - Alles im Griff?" - Prävention für Erwachsene zwischen Genussorientierung und Schadensreduzierung (S. 133-139). Erfurt: Thüringer Koordinierungsstelle Suchtprävention.
  • Möller, J. C., Stiasny, K., Cassel, W., Krüger, H.-P., Peter, J. H., & Oertel, W. H. (2000). Schlafattacken bei Parkinson-Patienten. Eine Nebenwirkung von Nonergolin-Dopaminagonisten oder ein Klasseneffekt von Dopamimetika? Nervenarzt, 78(8), 670-676.
  • Neukum, A. (2000). Driving - A workload perspective. Paper presented at the International Conference on Traffic and Transport Psychology (ICTTP), Bern, Switzerland, 04.09.-07.09.2000.
  • Tietze, H., Hargutt, V., Knoblach, W., Fallgatter, A., & Krüger, H.-P. (2000). Drowsiness detection by alpha-related events in the EEG. Beitrag auf dem 9. Deutschen EEG/EP Mapping Meeting, Gießen, 22.09.-23.09.2000.
  • Totzke, I., & Vollrath, M. (2000). Telefonieren und Infotainment im Fahrzeug. Sonderdruck Uni-Magazin der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg - BLICK, 2/2000, 90-91.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2000). Auftreten und Risikopotential psychotroper Substanzen im Straßenverkehr. In H.-P. Krüger (Hrsg.), Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (S. 7-20). Hamburg: Dr. Kovac.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2000). Das drogenbedingte Unfallrisiko - Was wir wissen und vor allem, was wir nicht wissen. In H.-P. Krüger (Hrsg.), Drogen im Straßenverkehr - Ein Problem unter europäischer Perspektive (S. 182-191). Freiburg: Lambertus.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2000). Long term changes in driving under the influence of alcohol and attitudes concerning DUI. In H. Laurell (Ed.), T 2000 - Alcohol, Drugs and Traffic Safety. Stockholm: Swedish National Road Administration.
  • Vollrath, M., & Krüger, H.-P. (2000). Rückgang der Alkoholunfälle 1998 - Wirkt die 0.5-Promille-Grenze? Bayerns Polizei, 1, 31-33.
  • Vollrath, M., Löbmann, R., & Krüger, H.-P. (2000). Factors that predict driving under the influence of illegal drugs. In H. Laurell (Ed.), T 2000 - Alcohol, Drugs and Traffic Safety. Stockholm: Swedish National Road Administration.
  • Vollrath, M., & Totzke, I. (2000). In-vehicle communication and driving: An attempt to overcome their interference. Paper presented at the Driver Distraction Internet Forum sponsored by the United States Department of Transportation, 05.07.-11.08.2000.